Aktuelles Bushido Teil von Fake-News!

Bushido Teil von Fake-News!

Facebook-Themen

Anton Hofreiter und der Benzinpreis – der Faktencheck

Ein Artikel aus dem Jahr 2012 hält für eine falsche Behauptung von Grünen-Politiker Anton Hofreiter her. Nein, die Benzinpreise müssen nicht auf "mindestens 6-7...

Durchbruch? Neue Antikörper gegen Coronavirus entdeckt

Forscher der Charité Berlin und des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) haben „hochwirksame“ Antikörper gegen das Coronavirus identifiziert. Diese Antikörper könnten Grundlage für eine...

Verdächtiger im Fall Maddie McCann bleibt in Haft!

Der Europäische Gerichtshof hat einen Antrag auf Haftentlassung des Tatverdächtigen im Mordfall Madeleine McCann abgewiesen. Der Mann sitzt derzeit in Norddeutschland eine Haftstrafe wegen...

Trump will friedliche Machtübergabe nicht garantieren

Ohne stichhaltige Beweise vorzulegen, hat Donald Trump erneut vor einem Betrug durch Briefwahl gewarnt. Ohne Betrug werde es nach seiner Ansicht nicht zu einem...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Bushido und Bitcoin-Werbung? Vorsicht Fake News! Es kann jeden Promi treffen, nur diesmal hat es Bushido getroffen: Mit seinem Namen werden auf Social Media Fake-News verteilt.

- Werbung -

Es handelt sich dabei um die klassischen Fake-Inserate mit Promis (in diesem Fall Bushido), die in diesem Fall jedoch durch Privatpersonen verbreitet werden. An dieser Stelle ist es also auffällig, das Privataccounts Fake-News Artikel posten und dabei unzählige Freunde markieren. Zusätzlich kommentieren sie selbst unter ihrem Fake-News Posting, dass es sich doch um unglaubliche Nachrichten handeln würde und dass man damit besonders reich werden könne, wenn man den Anweisungen in den Artikel folgt.

Man kann davon ausgehen, dass die Accounts, die diese Fake-News verteilen und auch kommentieren, kompromittierte Profile sind. Das bedeutet, Dritte haben Zugriff auf diesen Account und verbreiten diesen Unfug. Warum andere Accounts dort massenweise markiert werden? Die Antwort ist recht einfach, denn mit Hilfe dieser Markierungen wird die Aufmerksamkeit der übrigen Profile auf dieses Fake-News Posting gezogen.

- Werbung -

Wie genau diese Accounts kompromittiert wurden, die diese Fake-News posten, können wir an dieser Stelle nicht sagen. Wir können jedoch empfehlen, dass man als betroffener Account das Passwort ändern sollte, sowie sämtliche angemeldeten Geräte entfernt, aber auch nach unnötigen Browsererweiterungen, wie auch unnötigen Facebook-Anwendungen schaut und diese entfernt.

An dieser Stelle jedoch zurück zum Thema Bushido und das Investment in Bitcoins. Ganz klar hat Bushido nie auf Social Media dazu geraten. Wir haben es hier mit einem klassischen Fake-news Modell zu tun, dass ich fabricated Content nennt.

Bushido und Bitcoin-Werbung? Vorsicht Fake News!
Bushido und Bitcoin-Werbung? Vorsicht Fake News!

Faktencheck Bushido und Fake-News

Beim fabricated Content ist der Inhalt völlig frei erfunden und spricht ein Verlangen bei den Leserinnen und Lesern an. Dieser frei erfundene Inhalt kann alles Mögliche darstellen, im Falle von Bushido handelt es sich um ein erfundenes Interview, das in Form eines Zeitungsartikels erscheint. Wir sprechen hier von pseudoredaktionellen Inhalten.

Pseudoredaktionell daher, weil die Erscheinungsform wie eine Zeitung ist und auch der Inhalt wie ein Zeitungsartikel aufgebaut ist. Häufig kommt es dabei auch vor, das bestehende Logos von Zeitungen missbräuchlich genutzt werden, um eine Scheinauthentizität aufzubauen.

- Werbung -

Mithilfe dieser Scheinauthentizität werden die Leserinnen und Leser dahingehend manipuliert, dass sie dem Inhalt Glauben schenken und am Ende selbst in dieses Bitcoin Modell investieren.

Denn es ist pure Absicht, dass in genau diesem Fake-News Artikel massenweise Links zu einer dubiosen Plattform eingebaut werden, bei der man sich registrieren soll und natürlich anschließend Geld investieren soll. Aus Erfahrungsberichten wissen wir jedoch, dass dieses Geld am Ende weg ist und die Zugänge gekappt werden.

Bushido und Bitcoin-Werbung? Vorsicht Fake News!
Bushido und Bitcoin-Werbung? Vorsicht Fake News!

Man hat also viel Geld verloren, weil man auf einen Fake News Artikel hereingefallen ist. Wir haben diesen Ablauf schon mit vielen Promis gesehen, Bushido ist dann nicht der erste sondern erst spät in der Reihe aufgetaucht.

Wir haben Fake News Artikel mit Thomas Gottschalk, Günther Jauch oder sehr häufig den bekannten Personen aus der Sendung die Höhle der Löwen gesehen. Gemeinsam mit dem SWR und Thomas Gottschalk haben wir sogar einmal genauer auf diese Methode geschaut:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL0g3S0tzbndPanIwIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Das könnte ebenfalls interessieren:

STARDENBURDENHARDENBART: Das Internet hat augenscheinlich in letzten Jahren den Cat Content zu sehr vergessen. Was es mit STARDENBURDENHARDENBART auf sich hat, erklären wir HIER.

- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Verdächtiger im Fall Maddie McCann bleibt in Haft!

Verdächtiger im Fall Maddie McCann bleibt in Haft!

0
Der Europäische Gerichtshof hat einen Antrag auf Haftentlassung des Tatverdächtigen im Mordfall Madeleine McCann abgewiesen. Der Mann sitzt derzeit in Norddeutschland eine Haftstrafe wegen...
Trump will friedliche Machtübergabe nicht garantieren

Trump will friedliche Machtübergabe nicht garantieren

0
Ohne stichhaltige Beweise vorzulegen, hat Donald Trump erneut vor einem Betrug durch Briefwahl gewarnt. Ohne Betrug werde es nach seiner Ansicht nicht zu einem...

YouTube will Ausweiskontrolle einführen!

Auf YouTube sind manche Videos erst ab 18 Jahren freigegeben. Wer diese ansehen will, muss bald seinen Ausweis vorlegen. [Weiterlesen]

Top-Artikel

Anton Hofreiter und der Benzinpreis – der Faktencheck

Ein Artikel aus dem Jahr 2012 hält für eine falsche Behauptung von Grünen-Politiker Anton Hofreiter her. Nein, die Benzinpreise müssen nicht auf "mindestens 6-7...

Durchbruch? Neue Antikörper gegen Coronavirus entdeckt

Forscher der Charité Berlin und des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) haben „hochwirksame“ Antikörper gegen das Coronavirus identifiziert. Diese Antikörper könnten Grundlage für eine...

Faktencheck: „50 Prozent der Blutspender sind immun gegen SARS-CoV-2“

Ein Fachartikel der Uni Wien soll aufzeigen, dass bis zu 50 Prozent aller Blutspender immun gegen SARS-CoV-2 seien - und das sogar schon vor...

Vorsicht! E-Bikes Letschok GmbH geht in die zweite Runde!

Die gefälschte Facebook-Seite "E-Bikes Letschok GmbH" gibt vor, nochmals 5 E-Bikes zu verlosen, da diese von ihren Gewinnern nicht abgeholt wurden. Wirklich? Keiner der Gewinner...

Falsche Seenot im Mittelmeer? (Faktencheck)

Erneut kursiert ein Sharepic, das ein Schiff mit Beiboot zeigt. Angeblich sähe so "Seenot" im Mittelmeer aus. Was ist dran? Es geht genau genommen um...
-WERBUNG-
-WERBUNG-