Blogheim.at Logo
Sonntag, 25 Juli 2021
StartAktuellesBestätigt die Bundesregierung diverse Chemtrailprojekte?

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Bestätigt die Bundesregierung diverse Chemtrailprojekte?

Facebook-Themen

Ja, die Bundesregierung bestätigt Chemtrailprojekte. Aber nur dann, wenn man jeden Mist glaubt, den man im Internet zu lesen bekommt.

Um was geht es? Es geht um folgende Aussage, welche in einem Bericht des Kölner Abendblattes zu finden ist: “Lange hielt sich insbesondere in den Reihen sogenannter Verschwörungstheoretiker das Gerücht, Regierungen beeinflussten mit sogenannten Chemtrails das weltweite Wetter. Jetzt bestätigte der Staatssekretär im Bundesklimaministerium, Christian Elsius, nach einer kleinen Anfrage des Landshuter Bundestagsabgeordneten Norbert-Wilfried Ochszuber (CSU) die Existenz der Chemtrails. Jährlich gebe die Bundesregierung im Rahmen der internationalen Vereinigung zur Optimierung des Wetters (IWOA, International Weather Optimizing Association) rund 17 Mrd. Euro zur Durchführung der vereinbarten Programme aus, so C. Elsius. “ usw. usw. usw.

Der Statusbeitrag auf Facebook dazu sieht so aus:

image

Stimmt das nun?

NEIN!  Der erwähnte Artikel, wurde von einem unbekannten Internetnutzer in die Welt gesetzt. Das “Kölner Abendblatt” in diesem Sinne gibt es nicht! Es handelt sich hierbei um eine Domäne der Satire-Seite: Paul Newsman.

Auf dieser kann jeder Internetnutzer seinen eigenen Bericht innerhalb weniger Minuten erstellen.

Was ist Paul Newsman? Die Seite selbst schreibt dazu:

Paul Newsman ist eine Plattform, die es jedem Benutzer erlaubt, innerhalb von Sekunden Fake- oder Satireartikel in verschiedenen fiktiven Magazinen zu veröffentlichen. Daher solltest du diesen Artikel auf gar keinen Fall ernst nehmen oder als seriöse Quellenangabe nutzen. Sofern du diesen Artikel für unangebracht hältst, kannst du den Artikel melden. Oder Nimm Freunde, Familie oder Kollegen auf’s Korn: Sei kreativ und genieß deinen Ausflug in den nicht ganz ernst gemeinten Journalismus! Erstelle jetzt deinen eigenen kostenlosen Fake Zeitungsartikel!

Alle Artikel, die bei “Paul Newsman” veröffentlicht werden, wurden von Internetusern erstellt.

Paul Newsmann hat jedoch dazu auch Nutzungsbedingungen erstellt.

Nicht gestattet sind u.a.

  • gefälschte Todesmeldungen von bekannten oder auch unbekannten Persönlichkeiten
  • gefälschte Attentate/Terroranschläge mit Verletzten und Toten oder die Verherrlichung solcher Taten
  • Artikel, welche das offensichtliche Ziel haben, eine größere Menge an Menschen zu verängstigen und/oder diese in ihrem Leben, wenn auch nur kurzzeitig, erheblich zu beeinträchtigen
  • Artikel, welche die Absicht haben die öffentliche Ordnung zu stören
  • Artikel, welche das Ziel haben Mobbing zu unterstützen
  • Artikel, welche das Ziel haben rechtsradikale Ansichten zu verbreiten
  • Artikel, welche Stimmung gegen Minderheiten machen
  • Artikel, welche politisch motiviert sind

Entspricht ein Artikel nicht den angeführten Nutzungsbedingungen, dann können Leser einzelne Artikel direkt melden!

Stolpert man als Leser über Artikel, die nicht den Nutzungsbedingungen entsprechen und die auf folgenden Domänen veröffentlicht wurden:

  • paulnewsman.com
  • koelner-abendblatt.de
  • britta-magazin.de
  • blitz-kurier.net
  • graetsche.com
  • grätsche.com

dann kann man als Leser den jeweiligen Artikel DIREKT MELDEN!


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel