Blogheim.at Logo
Sonntag, 5 Dezember 2021

Faktencheck: Lebensmittel die den Blutzuckerspiegel in Schach halten.

Lebensmittel, die Ihren Blutzuckerspiegel in Schach halten!

Nach einer kohlenhydrathaltigen Mahlzeit oder einem süßen Getränk steigt der Blutzuckerspiegel bei allen Menschen an, unabhängig davon, ob sie an Diabetes erkrankt sind oder nicht.

Gesunde Menschen produzieren ausreichend körpereigenes Insulin, das den Zucker aus der Nahrung direkt in die Zellen schleust, wo er in Energie umgewandelt werden kann. Bei Menschen mit Diabetes funktioniert dies nicht, da der Körper selbst nicht ausreichend Insulin produzieren kann. Bei ihnen kann es sogar trotz gut eingestellter Insulintherapie auch nach dem Essen zu ungewöhnlich hohen Blutzuckerspitzen kommen. Erste Warnzeichen sind Abgeschlagenheit, Unkonzentriertheit und Müdigkeit nach dem Essen. Das Messen des Blutzuckers ein bis zwei Stunden nach dem Essen kann dem Arzt hier wertvolle Hinweise liefern. Zusätzlich kann eine bewusstere Ernährung dabei helfen, den Blutzuckerspiegel in Schach zu halten. So wie es Lebensmittel gibt, die den Blutzucker besonders in die Höhe treiben, gibt es solche, die helfen, den Blutzucker eher zu senken.


Hier die Top 5 der blutzuckersenkenden Lebensmittel:

1: Gruß aus dem Meer

Egal, ob gegrillt, gebraten oder gedünstet: Frischer Fisch ist lecker – und macht satt. Der hohe Eiweißgehalt und die enthaltenen Aminosäuren sorgen dafür, dass wir uns nach einem Fischgericht länger satt fühlen. Er lässt auch den Blutzucker nur mäßig ansteigen. Ideal sind Meeresfische wie Lachs, Hering und Makrele, aber auch magere Fischsorten wie z.B. Forelle und Kabeljau eignen sich gut für eine blutzuckerbewusste Ernährung.

2: Grüne Pflanzenpower – Spinat, Grünkohl & Co.

Grünes Blattgemüse ist kalorienarm und enthält wenige Kohlenhydrate. Stattdessen punktet es mit einem hohen Gehalt an Vitamin C, Magnesium, Calcium und Ballaststoffen. Diese unverdaulichen Pflanzenfasern bewirken, dass die Kohlenhydrate aus der Nahrung langsamer ins Blut übergehen. Der Effekt: der Blutzucker steigt nach der Mahlzeit weniger stark an und das Sättigungsgefühl hält länger an.

3: Apfelstrudel – nie ohne Zimt

Chai Tee, Milchreis oder Lebkuchen ohne Zimt? Undenkbar. Die pulverisierte Rinde des tropischen Zimtbaumes kann jedoch viel mehr als Getränke und Desserts verfeinern: Zimt ist ein anerkanntes Naturheilmittel. Es kann die Zuckeraufnahme in die Zellen erleichtern und dadurch helfen, den Blutzuckerspiegel zu senken. Entdeckt wurde dies eher zufällig: Wissenschaftler wollten die Wirkung verschiedener Lebensmittel auf den Blutzuckerspiegel testen, darunter auch ein Stück Apfelstrudel mit Zimt. Zu ihrem Erstaunen stieg der Blutzucker danach weniger stark an als nach dem Verzehr eines Apfelstrudels ohne Zimt. In einer anschließenden Studie mit Menschen mit Typ 2 Diabetes zeigte Zimt dann tatsächlich blutzuckersenkende Eigenschaften.[1]

4: Knoblauch – hält Vampire fern und den Blutzucker flach

Knoblauch ist aus der mediterranen Küche nicht wegzudenken. Er kann helfen das sogenannte schlechte Cholesterin (LDL-Cholesterin, Low Density Lipid) zu senken und kann dadurch bei Menschen mit Typ 2 Diabetes das Risiko für Herzkrankheiten verringern. Knoblauch wirkt entzündungshemmend – und zählt zu den am besten blutzuckersenkenden Lebensmitteln überhaupt.

5: Olivenöl – das flüssige Gold

Olivenöl ist reich an Antioxidantien und enthält mehr als 70 Prozent einfach ungesättigte Fettsäuren. Diese können unsere Blutgefäße schützen, indem sie das schädliche LDL Cholesterin senken, das für die Ablagerungen in den Blutgefäßen verantwortlich ist. Der regelmäßige Verzehr des flüssigen Goldes, wie Olivenöl in der Antike auch bezeichnet wurde, kann die Insulinsensitivität erhöhen und dafür sorgen, dass der Blutzucker nach dem Essen weniger stark ansteigt.[2]


Passend zum Thema:

Faktencheck: Weniger Zucker ist die beste Alternative
Faktencheck: Abnehmen mit Intervallfasten


Quellen
1.Khan A. et al., „Cinnamon Improves Glucose and Lipids of People
With Type 2 Diabetes“ Diabetes Care Dezember 2003 Vol. 26, 12
2.Extra-Virgin Olive Oil Reduces Glycemic Response to a High-Glycemic
Index Meal in Patients With Type 1 Diabetes: A Randomized Controlled
Trial, http://care.diabetesjournals.org/content/39/4/518

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.