Blogheim.at Logo
Donnerstag, 29 Juli 2021
StartAktuellesGeniale Idee: So merkt ihr euch eure Blutgruppe!

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Geniale Idee: So merkt ihr euch eure Blutgruppe!

Facebook-Themen

Die Namen der Blutgruppen klingen nüchtern, langweilig – und kaum einer merkt sich die eigene Blutgruppe. Der Physiker Florian Aigner kam deshalb auf eine tolle Idee!

Seit 1901 gibt es das sogenannte AB0-System für Blutgruppen, seitdem unterscheiden wir zwischen den Blutgruppen A, B, AB und 0. Doch so einfach die Namen auch sind, so langweilig klingen sie auch, denn mal ehrlich: Wer von euch kennt auf Anhieb seine Blutgruppe auswendig?

Achtung, langweiliges Wissen

Die Blutgruppen lassen sich in vier verschiedene Kategorien einteilen, da die Oberfläche der roten Blutkörperchen auch verschiedenen Strukturen besteht, den sogenannten Blutgruppenantigenen.

Diese Blutgruppenantigene kann man in vier verschiedene Sparten einteilen, somit auch vier Blutgruppen. Doch darüber hinaus gibts natürlich noch den Rhesusfaktor und spezielle Blutgruppensystem, die wir aber hier einmal außer Acht lassen wollen.

Achtung, geniale Idee

Der Physiker Florian Aigner kam nun auf einen etwas ungewöhnlichen Gedankensprung:
Menschen haben Antigene. Tiere haben Hörner. Warum also nicht beides kombinieren?

Denn würden die Blutgruppen beispielsweise Nashorn, Stier, Triceratops und T-Rex heißen, könnte man sich die eigene Blutgruppe doch viel besser merken!

Guten Tag, könnte ich bitte Ihre Blutgruppe erfahren?“ – „WÜTENDES NASHORN!!“ – „Ehm… danke.

Und wie könnte man die Tiere nun den Blutgruppen zuordnen? Ganz einfach, indem man die Antigene der Blutkörperchen mit den Hörnern der Tiere gleichsetzt:

  • Blutgruppe A = Nashorn (ein Horn vorne)
  • Blutgruppe B = Stier (zwei Hörner hinten)
  • Blutgruppe AB = Triceratops (ein Horn vorne, zwei Hörner hinten)
  • Blutgruppe 0 = T-Rex (kein Horn)

Ein Tier in der Blutbahn lässt sich auch viel einfacher merken, als ein langweiliger Buchstabe!

Den Rhesusfaktor Positiv und Negativ kann man dann auch gleich als Stimmung umsetzen, also hat man dann beispielsweise die Blutgruppe Wütender Stier oder Fröhlicher T-Rex.

Liebe Mediziner, denkt darüber nach, die Idee von Florian Aigner in die kommenden Fachwerke unterzubringen!

Artikelbild: Capri23auto auf Pixabay und swiftsciencewriting auf Pixabay
Auch interessant:
„Ist doch klar, warum dich Mücken so oft stechen: Du hast bestimmt süßes Blut!“

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel