Blogheim.at Logo
Montag, 29 November 2021

Blitzer in Leitpfosten?

Wieder einmal wird Facebook für das Verteilen für Unwahrheiten verwendet. Nicht zum ersten Mal werden angebliche versteckte Radargeräte gezeigt.

Das Problem ist, dass andere User dies wiederum teilen, ohne selbst danach zu recherchieren, ob das überhaupt stimmt.

Warum gewissen Nutzer solche Statusbeiträge erstellen ist nicht nachvollziehbar. Entweder werden diese bewusst verteilt um Aufmerksamkeit zu bekommen oder es ist einfach nur Unwissenheit kombiniert mit einer falschen Wahrnehmung!

image

“Die neuen Blitzer….boah wat ätzend !!!!!!” lautet den Statusbeitrag. Zu sehen ein Leipfosten am Straßenrand.

Aber stimmt das wirklich?

NEIN! Dies ist kein Radargerät sondern mit diesem / solchen Leitpfosten wird das Verkehrsaufkommen gezählt.

Klaus Haberland, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, hat auf Nachfrage der NOZ (Neue Osnabrücker Zeitung), bestätigt, dass es sich hierbei um ein “Leitpfosten-Zählgerät” handle.

Dem Behördenleiter zufolge werden die Statistiken künftig mithilfe von neuen Leitpfosten-Zählgeräten erstellt. Spezielle Pfosten mit Zählsensoren werden an den festen Zählstellen an den Straßen in speziell dafür gefertigte Betonsockel gesetzt und zählen automatisch das Verkehrsaufkommen.

Bereits 2011 gab es folgende Meldung dazu:

image

Der Verkehr auf den Rheinland-pfälzischen Straßen wird künftig automatisch gezählt. Dafür werden sogenannte Leitpfostenzählgeräte auf Land- und Kreisstraßen sorgen, wie das Verkehrsministerium am Montag bei der Vorstellung der Geräte in Weingarten (Kreis Germersheim) mitteilte. Bis 2015 soll die Dichte der Verkehrsströme nun mit 60 der in Leitpfosten am Straßenrand eingebaute Zählgeräte ermittelt werden. Vorausgegangen war eine einjährige Vorbereitungs- und Testphase.

Quellen:

http://www.noz.de/lokales/papenburg/artikel/485211/verkehrszahlung-statt-blitzen-im-emsland
http://www.t-online.de/regionales/id_45666572/neue-geraete-zur-automatischen-verkehrszaehlung-im-einsatz.html

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Radargerät in einem PKW-Anhänger versteckt?
Radargerät in der Leitplanke versteckt?


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.