Blogheim.at Logo
Samstag, 4 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaBitte keine Ferienwohnungen über "luxfewo.de" buchen!

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Sie buchen im Internet? Überprüfen Sie den Anbieter!

Bitte keine Ferienwohnungen über „luxfewo.de“ buchen!

Facebook-Themen

Ferienwohnungen und Unterkünfte werden heute überwiegend im Internet gebucht. Doch Vorsicht! Wie unsere Contentpartner der Watchlist-Internet.at berichtet, verstecken sich unter den zahlreichen Plattformen und Buchungswebseiten, auch betrügerische Angebote.

Wer beispielsweise auf luxfewo.de bucht und eine Anzahlung leistet, verliert viel Geld und hat am Ende keine Unterkunft. luxfewo.de verspricht „luxuriöse Ferienhäuser an der Ostsee“. Die Webseite lockt mit traumhaften Ferienwohnungen zu günstigen Preisen und kurzfristigen Verfügbarkeiten. Wer eine Anfrage stellt, wird aufgefordert eine Anzahlung von 50% zu leisten. Überweisen Sie keinesfalls, Sie werden betrogen! Sie buchen keine Unterkunft und verlieren Ihr Geld an Kriminelle.

Sie buchen im Internet? Überprüfen Sie den Anbieter!

Sie buchen Ihren Urlaub über eine neue, Ihnen unbekannte Webseite oder Buchungsplattform? Wir empfehlen Ihnen, die Webseite genau unter die Lupe zu nehmen, denn im Internet finden sich unzählige betrügerische Angebote. Unsere Liste betrügerischer Urlaubsbuchungsplattformen wird laufend ergänzt. Im Folgenden geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Angebote überprüfen:

Recherchieren Sie im Internet nach Erfahrungen

Sie kennen die Buchungsplattform nicht? Dann empfehlen wir Ihnen eine kurze Recherche im Internet. Geben Sie z. B. „luxfewo.de fake“ oder „luxfewo.de Erfahrungen“ in Ihre Suchmaschine ein. Oftmals finden sich bereits Warnungen.

Bedenken Sie: Finden Sie keine Erfahrungen, deutet das nicht auf Seriosität hin. Möglicherweise existiert die Plattform erst seit kurzem und Sie sind eines der ersten Opfer. Überprüfen Sie weiter!

Sehr günstige Angebote entpuppen sich als Fake

Ist der Preis deutlich günstiger als bei anderen Anbietern? Dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um Betrug! Kriminelle locken vor allem mit Schnäppchen, um Opfer zu einer übereilten Buchung zu bringen.

Achtung: Sehr häufig werden betrügerische Buchungsplattformen auch auf Facebook und Instagram beworben! So entlarven Sie Fake-Reiseangebote auf Facebook und Instagram.

Seien Sie skeptisch, wenn im Voraus bezahlt werden muss

luxfewo.de fordert eine Anzahlung von 50% – in den allgemeinen Geschäftsbedingungen findet sich darüber jedoch nichts. Im Gegenteil: Sie schreiben, dass eine Barzahlung vor Ort geleistet werden kann. Checken Sie immer die Bezahlmodalitäten und vermeiden Sie Vorabzahlungen.

Tipp: Bei Vorabzahlungen sollten Sie sich zu 100% sicher sein, dass der Anbieter seriös ist, denn im Betrugsfall ist es kaum möglich vorab geleistete Bezahlungen zurückzubekommen!

luxfewo.de fordert per E-Mail eine Anzahlung. In der Buchungsbestätigungen finden sich keine Buchungsangaben (Zeitraum, Adresse, Gesamtpreis, Buchungsbedingungen, persönliche Anrede…)
luxfewo.de fordert per E-Mail eine Anzahlung. In der Buchungsbestätigungen finden sich keine Buchungsangaben (Zeitraum, Adresse, Gesamtpreis, Buchungsbedingungen, persönliche Anrede…)

Werfen Sie einen Blick ins Impressum

Prüfen Sie die Angaben im Impressum. Existiert die angeführte Firma? Gibt es eine Telefonnummer und passt die Vorwahl zum angeführten Firmensitz? Gehört die UID-Nummer tatsächlich zu diesem Unternehmen oder wurden Angaben möglicherweise gestohlen?

Wir haben das Impressum von luxfewo.de geprüft: Das angeführte Unternehmen „Lux Fewo GmbH“ existiert nicht, die angeführte UID-Nummer wurde gestohlen und die Firmenadresse befindet sich in einer Wohnsiedlung.

Sie haben bereits bezahlt?

In der Regel ist es sehr unwahrscheinlich Ihr Geld zurückzubekommen. Fragen Sie am besten bei Ihre Bank nach möglichen Optionen. Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei!


Quelle: Watchlist-Internet.at

 


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama