Blogheim.at Logo
Dienstag, 30 November 2021

Betrug: Schädliche Links in SMS

Betrug findet nicht nur online statt, sondern wird auf den unterschiedlichsten Kommunikationskanälen verübt, wie auch via SMS.

Im Zeitalter der verschiedensten Messenger-Plattformen hatte die klassische SMS eigentlich ausgedient. Doch nun erfährt sie ein Revival als Möglichkeit für Hacker*innen und Betrüger*innen.

Schädlicher Link in SMS

Ob vermeintliche Paketbenachrichtigung, Banknachricht oder eine andere Mitteilung, die vorgibt, wichtige Informationen zu enthalten – immer soll ein Link, der in den SMS enthalten ist, angeklickt werden.

Hinter dem Link verbergen sich Gefahren, wie z.B. eine manipulierte Website oder der Download einer Schadenssoftware. Das kann auch teuer werden, vor allem, wenn im Mobilfunkvertrag keine Drittanbietersperre enthalten ist.

Keine Links in SMS anklicken

Die Polizei rät, den in den SMS Nachrichten enthaltenen Link auf keinen Fall anzuklicken. Das gilt für alle verfügbaren Betriebssysteme. Wenn Sie versehentlich auf den Link geklickt und die Schadensoftware aktiviert haben, ist es wichtig, umgehend zu reagieren.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tipps zur Ersten Hilfe

  • Telefon in den Flugmodus schalten
  • Wichtige Daten per Hand sichern
  • Versuchen, die Schadensoftware zu deinstallieren

Im absoluten Notfall muss das Telefon auf Werkseinstellung zurückgesetzt werden.

Passend dazu: 

Quelle: Presseportal / Polizeiinspektion Leer/Emden

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.