Blogheim.at Logo
Freitag, 28 Mai 2021
StartAktuellesFaktencheck: Vorsicht vor betrügerischer Impfstoff-Umfrage!

Faktencheck: Vorsicht vor betrügerischer Impfstoff-Umfrage!

Weiterlesen nach dieser Anzeige

aktuelle Videos

Facebook-Themen

-WERBUNG-

Mit einer neuen Spam-Kampagne versuchen Cyberkriminelle derzeit mit E-Mails zu einer angeblichen Umfrage zum Biontech-Impfstoff an die persönlichen Daten von Verbrauchern heranzukommen.

In der E-Mail geben sich die Betrüger als das Pharmaunternehmen Pfizer aus, die das Biontech-Impfstoff herstellen. Darin werden Betroffene unter dem Anreiz, Warengutscheine oder Sachgeschenke zu erhalten, zur Teilnahme an einer vermeintlichen Meinungsumfrage zum Impfstoff des Unternehmens aufgefordert.

Zahlungsinformationen werden abgefragt

Folgt man in der E-Mail der Schaltfläche „START SURVEY NOW“, wird man an eine URL weitergeleitet, wo sich wiederum ein Captcha öffnet. Um das versprochene Geschenk zu erhalten, müsse man nur seine Kreditkarten- oder Kontodaten angeben, damit die Versandgebühren des Geschenks begleichen werden können. Wie IT-Sicherheitsexperten von Bitdefender offenbarten, konnten die Kriminellen dadurch seit April bereits an Datensätze von mehr als 200.000 Menschen gelangen und möglicherweise sogar Geld erbeuten.

Gutscheine häufiges Lockmittel

Weiterlesen nach dieser Anzeige

Die Analyse von Bitdefender zeigt, dass ein Großteil dieser E-Mails von niederländischen (etwa die Hälfte) und deutschen (etwa ein Viertel) IP-Adressen stammen. Betroffen seien dabei prima die USA (69,98%), während die restlichen Mails sich auf Südkorea und verschiedene europäische Länder verteilen. Laut Bitdefender sei das Locken mit Gutscheinen eine viel genutzte Masche, um an persönliche Daten zu gelangen. Aus diesem Grunde sollte man bei derartigen Umfragen immer skeptisch sein, wenn für die Beantwortung eine Frist gesetzt wird oder man nach seinen Zahlungsinformationen gefragt wird.

Die Experten von Bitdefender gehen davon aus, dass derartige Betrugsmaschen in ähnlicher Form immer wieder auftauchen werden, solange die weltweite Impfkampagne laufe.

- Werbung -

Quelle: t-online.de
Auch interessant:
Bundesweit gefälschte Impfpässe im Umlauf: Frankfurter Impfzentrum erstattet Anzeige!
Gefälschte deutsche Impfpässe im Umlauf
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-