Blogheim.at Logo
Samstag, 23 Oktober 2021

Betrüger geben sich als „Volksbank“ aus

Neben uns warnt nun auch die Polizei vor derzeit offensichtlich per E-Mail kursierenden „Phishing-Mails“ der Volksbank-Raiffeisenbank

Konkret werben die Gauner für eine vermeintliche „Volks-Banking-to-go“ oder „VR-SecureGo“ Möglichkeit, mit der Überweisungen angeblich viel sicherer seien.

Mimikama unterstützen: Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hierzu ist in der E-Mail ein Link mit angeschlossen, zu dessen Aktivierung aufgefordert wird. Tatsächlich geht es den Ganoven lediglich darum, die persönlichen Daten, wie Passwörter oder PINs von den wahllos Angeschriebenen abzugreifen, um später dann die Konten der Opfer leerzuräumen.

Screenshot der Fake E-Mail
Screenshot der Fake E-Mail

Die E-Mail als Wortlaut (sic!)

Hallo liebe/r Volksbank eG Kunde/in
In letzter Zeit haben unsere Kunden aufgrund eines technischen Problems auf unserer Website viele Betrügereien erlebt.
konfigurieren Sie die App.VR-SecureGo
Um den Schutz zu erneuern, kopieren Sie bitte diesen Link
Also, auf die Plätze, fertig, !
Aktivierung Starten
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Volksbank eG

So geschehen Mitte September in Lahr: Vor knapp zwei Wochen ist den Betrügern tatsächlich ein Bürger auf den Leim gegangen. Der Schaden ist immens: Durch die arglose Datenfreigabe ermöglichte ein Kontoinhaber den Zugriff auf sein Guthaben, was letztlich zu mehreren ungewollten Überweisungen von über 100.000 Euro führte.

Tipps

  • Geben Sie niemals Passwörter oder PINs an Dritte heraus.
  • Vorsicht vor der Aktivierung beigefügter Links! Vergewissern Sie sich bei Erhalt einer verdächtigen E-Mail bei Ihrer Bank.
  • Sie müssen sensibel und aufmerksam sein um solch einen Angriff zu vermeiden.
  • Prüfen Sie Aufforderungen zum Anpassen von Kontoverbindungen. Rufen Sie bei Ihrer Bank an und lassen Sie sich das bestätigen!
  • Achten Sie auf unangekündigt geänderte Kommunikationsdaten bei ihren Ansprechpartnern, besonders bei Abweichungen von den üblichen E-Mail-Adressen.
  • Sollten Sie Unstimmigkeiten feststellen, holen Sie sich eine zweite Meinung ein oder wenden sich vorsichtshalber an die Polizei!
Übernimm jetzt die Kontrolle deiner Privatsphäre!
Finde heraus, wie du deine Datenschutzeinstellungen ändern kannst, um die Kontrolle über deine persönlichen Daten zu übernehmen.
Hier geht es zum Online Privacy Checker
für Facebook, Instagram, WhatsApp, TikTok, Twitter, Google, YouTube, LinkedIn, Skype sowie Windows 7, Windows 10, Mac OS und iOS bzw. Android
Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.