Aktuelles Betrüger geben sich per Mail als Facebook aus und übernehmen Konten!

Betrüger geben sich per Mail als Facebook aus und übernehmen Konten!

Facebook-Themen

Versuchte Zugentgleisung – Medien schwiegen nicht!

Ein 15-jähriger wollte bereits im April einen Zug entgleisen lassen - angeblich schwiegen die Medien darüber. Am 25. April legte ein Jugendlicher mehrere Betonplatten auf...

COVID-19 wird in China nicht bloß mit heißem Dampf behandelt

Und wieder kursiert das Sharepic, das behauptet, in China würde COVID-19 nur mit heißem Dampf behandelt werden. Vorsicht, bei solchen Ratschlägen! Momentan ist ein uns...

Kein Beweis, dass es sich bei den jungen Männern um Flüchtlinge handelt

Ein Foto, das in sozialen Medien kursiert und zum Teil für Empörung sorgt, soll Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa zeigen. Die jungen Männer werden...

Weltraumhündin Laika starb eines qualvollen Todes (Faktencheck)

Am 3. November 1957 wurde die Mischlingshündin Laika in den Weltraum katapultiert und starb eines qualvollen Todes. Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Statusbeitrag...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Bei diesem Trick sind die Betrüger clever vorgegangen: Wer sich als Facebook ausgibt, stellt seine Falle auch auf Facebook, damit sie plausibel wirkt.

- Werbung -

Derzeit bekommen Internetnutzer eine Mail, in der sie eine Information enthalten, die angeblich von Facebook versendet worden sei. Doch Betrüger haben diese Mail abgesendet!

Das Ziel sind Facebook-Zugangsdaten! Um diese Zugangsdaten zu bekommen, wenden die Betrüger einen Trick an. Sie geben sich nicht nur als Facebook aus, sondern sie nutzen Facebook dabei auch aus.

- Werbung -

Dieser Trick und der Ablauf sind recht einfach erklärt: In einer Mail wird behauptet, dass der Nutzer einen Inhalt veröffentlicht hätte, der gegen das Urheberrecht verstoßen hätte und dieser Vorfall nun geklärt werden müsse.

Die Mail verlinkt auf eine Adresse, die tatsächlich zu Facebook gehört. Und das ist der eigentliche Trick: Der Link aus der Mail ist entsprechend unverdächtig und wird nicht als Spam erkannt.

Betrüger nutzen Umgehung

Dieser Link auf eine Facebook-Adresse ist jedoch nichts anderes als eine Umgehung. Es handelt sich um eine Art Zwischenschritt, der das Opfer lediglich in Sicherheit wiegen soll.

In diesem Zwischenschritt bekommt man ein Dokument auf Facebook zu Gesicht, dass sich als Facebook Help Center ausgibt. Doch es handelt sich nicht um das Hilfecenter der Plattform, sondern um ein beliebiges Dokument, das von Betrügern auf Facebook verfasst wurde.

- Werbung -

Und damit wird der letzte Schritt eingeleitet. Dieses Dokument mit der unauffälligen Adresse beschreibt, dass man zur Problemlösung eine weitere Webseite aufrufen soll.

In diesem letzten Schritt zeigt sich dann die wahre Falle, denn diese Webseite stellt einen Phishingbetrug dar. Erneut wird dort vorgegaukelt, dass man sich bei Facebook befinde, doch das ist nicht der Fall.

Auf manipulierten Formularfeldern soll man seine Daten preisgeben. Diese Daten landen dann direkt in den Händen von Betrügern, die damit den Facebookaccount ihrer Opfer übernehmen können.

Das hilft dagegen!

Um einer Übernahme eines Accounts durch Dritte vorzubeigen, hilft grundsätzlich eine Zwei-Stufen-Authentifizierung. Auch Facebook bietet diese zusätzliche Sicherheit an, welche Betrügern ihre Arbeit sehr schwierig gestaltet.

Bei der Zwei-Stufen-Authentifizierung (auch Bestätigung in zwei Schritten oder Zwei-Faktor-Authentifizierung genannt) handelt es sich um eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahmezum Schutz eines Benutzerkontos. Das bedeutet, man muss zusätzlich zum klassischen Passwort, dem in diesem Fall sog. „Wissen„, im Besitz einer weiteren Login-Komponente sein. Nur wer beide Komponenten hat, also das Wissen und den Besitz hat, kann sich in das betreffende Konto einloggen. Wie das im Falle von Facebook funktioniert, erklären wir HIER.

 

- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

Versuchte Zugentgleisung - Medien schwiegen nicht!

Versuchte Zugentgleisung – Medien schwiegen nicht!

0
Ein 15-jähriger wollte bereits im April einen Zug entgleisen lassen - angeblich schwiegen die Medien darüber. Am 25. April legte ein Jugendlicher mehrere Betonplatten auf...
COVID-19 wird in China nicht bloß mit heißem Dampf behandelt

COVID-19 wird in China nicht bloß mit heißem Dampf behandelt

0
Und wieder kursiert das Sharepic, das behauptet, in China würde COVID-19 nur mit heißem Dampf behandelt werden. Vorsicht, bei solchen Ratschlägen! Momentan ist ein uns...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS zur Verfügung gestellt.

„Maddie“ McCann: Staatsanwaltschaft hat Beweise für ihren Tod

0
Seit Mai 2007 ist das britische Mädchen verschwunden. Ein 43 Jahre alter Deutscher steht unter Mordverdacht und hatte möglicherweise einen Komplizen. Dieser Inhalt wurde von...
Dieser Inhalt wurde von der AFP zur Verfügung gestellt.

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

0
Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

Versuchte Zugentgleisung – Medien schwiegen nicht!

Ein 15-jähriger wollte bereits im April einen Zug entgleisen lassen - angeblich schwiegen die Medien darüber. Am 25. April legte ein Jugendlicher mehrere Betonplatten auf...

COVID-19 wird in China nicht bloß mit heißem Dampf behandelt

Und wieder kursiert das Sharepic, das behauptet, in China würde COVID-19 nur mit heißem Dampf behandelt werden. Vorsicht, bei solchen Ratschlägen! Momentan ist ein uns...

Kein Beweis, dass es sich bei den jungen Männern um Flüchtlinge handelt

Ein Foto, das in sozialen Medien kursiert und zum Teil für Empörung sorgt, soll Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa zeigen. Die jungen Männer werden...

Weltraumhündin Laika starb eines qualvollen Todes (Faktencheck)

Am 3. November 1957 wurde die Mischlingshündin Laika in den Weltraum katapultiert und starb eines qualvollen Todes. Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Statusbeitrag...

Was, wenn Zuckerberg Facebook einfach löschen würde?

Heutzutage ist Facebook aus dem Internet kaum mehr wegzudenken. Doch was, wenn es einfach verschwinden würde? Einmal sagte jemand zum Autoren: "Ich gehe nie ins...
-WERBUNG-
-WERBUNG-