Blogheim.at Logo
Mittwoch, 22 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaEine unterschätzte Randgruppe boomt auf Social Media - Generation "Baby Boomer"

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Eine unterschätzte Randgruppe boomt auf Social Media – Generation „Baby Boomer“

Facebook-Themen

Baby Boomer lieben Social Media – und sind dort Gefahren ausgesetzt, die es im realen Leben in der Form nicht gibt.

Du bist Mitte Fünfzig oder darüber und liebst Social Media? Dann gehörst du wohl zu einer unterschätzten Randgruppe, die auf Social Media-Plattformen boomt – nämlich zur Generation der „Baby Boomer“.

Diese Generation ist zwar nicht inmitten einer digitalisierten Welt aufgewachsen, doch nimmt seit Jahren stetig zu, und zwar vor allem auch im Bereich der Social Media-Nutzung. Und hier liegen so einige Gefahren verborgen, um die sich „digital natives“ – weniger Sorgen machen (müssen).

Romance Scamming und Freundschaftsanfragen

Viele zeigen sich zunächst eher gelangweilt von dem Thema, und doch passiert es leider immer wieder, dass vor allem ältere Frauen in die Falle eines Liebesbetrügers tappen. „Das kann mir nicht passieren?“ – viele halten sich für unantastbar, doch diese Betrüger wissen genau, wie sie jemanden um den Finger wickeln müssen, um an ihr Geld heranzukommen. Und dass es sich nicht nur um leeres Geplapper handelt, zeigt der jüngste Fall – wonach eine 73-Jährige einem vermeintlichen Freund aus dem Internet satte 20.000 Euro ins Ausland überweisen wollte.

Das gilt dann natürlich auch für Männer, die die Freundschaftsanfrage einer attraktiven jungen Blondine über Facebook annehmen, im Glauben, die Frau sei tatsächlich gerade geschieden worden und sucht ernsthaft unschuldigen Trost …

Dubiose Shops und Gewinnspiele

Erst gestern erzählte mir meine eigene Mutter – ebenfalls Baby Boomer – dass auf Facebook wieder ein Shop angeblich hätte zumachen müssen, weil das Unternehmen Opfer der Coronakrise geworden sei und alle Produkte nun bis zu -70% verkauft werden müssten. Das kam ihr doch recht seltsam vor, aber die Motive auf den Pullovern seien so schön. Doch ihr Instinkt hatte Recht – es handelt sich dabei um eine beliebte Masche von Betrügern, um billige oder womöglich gefälschte Ware an den Mann bzw. die Frau zu bringen. In vielen Fällen gibt es am Ende auch gar keine Ware.

Und nicht nur dubiose Shopbetreiber arbeiten mit dieser Masche – auch viele Gewinnspiele vermeintlicher Autohaus-Seiten auf Facebook sind gefälscht. Die Betrüger schrecken auch nicht davor zurück das Logo eines bekannten Unternehmens wie beispielsweise von MediaMarkt zu missbrauchen und in dessen Namen ein Gewinnspiel anzupreisen. Derartige Fake-Gewinnspiele werden auch recht gern über WhatsApp verschickt.

Nun ist leider nicht alles Gold, was glänzt – auch im Internet nicht. Eine Checkliste, wie du Betrüger entlarvst, findest du hier.

Dies ist natürlich nur eine kleine Auswahl an Betrugsmethoden, die sich auf Social Media tummeln, doch sind sie noch immer die bevorzugten Maschen der Betrüger.

Fazit:

Wir alle können Opfer eines Betrugs werden, doch ins Visier der Betrüger geraten insbesondere ältere Generationen, wie die Baby Boomer. Diese für viele noch übersehene Randgruppe scheint jedoch besonders attraktiv für Betrüger zu sein.

Deshalb ist es so wichtig, sich zunächst zu informieren und nicht jedem vermeintlichen Internet-Freund sein uneingeschränktes Vertrauen zu schenken.

So liegt es im Interesse aller, sich darüber bewusst zu werden welche Gefahren im Internet lauern und auch wie jüngere Generationen ihre Eltern und Großeltern unterstützend darüber aufklären können.


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama