Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Aufklärungsbericht zu: Video + Schlechte Mutter

Aufklärungsbericht zu: Video + Schlechte Mutter

Facebook: Pop-up mahnt zum Lesen vor dem Teilen

Ein Facebook-Beitrag ist schnell geteilt! Aber lesen wir alle Beiträge, bevor wir sie teilen? Facebook testet jetzt ein Pop-up, das User auffordert, Nachrichtenartikel vor dem...

Facebook: Lass dich tracken, damit Facebook kostenlos bleibt!

Seit Jahren betont Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dass Facebook immer kostenlos bleiben solle. Mit der neuen Apple App Tracking Transparency erscheint für iOS-User bei Facebook und...

Mit einem realen Zugunglück, sollen Facebook-Nutzer in die Falle gelockt werden.

Nein, es gab kein tragisches Zugunglück in Köln! Beiträge auf Facebook sollen Nutzer in eine Phishing-Falle führen! Auf Facebook wird – vermehrt in Gruppen –...

GEGEN KINDESMISSHANDLUNG! Auf Facebook erregt gerade wieder einmal ein schlimmes Video die Aufmerksamkeit der Facebook-Nutzer! In diesem sieht man eine Mutter die Ihr Kind schlägt da es weint.

Update 12.3.2014

Nach fast zwei Jahren nach unserer ersten Veröffentlichung, taucht das Video wieder auf Facebook auf.

- Werbung-

Diesmal wurde eine eigene Seite von einem Nutzer erstellt. Diese nennt sich: “Todesstrafe für Liza Shu”. Erstellt wurde diese Seite am 10.3.2014

image

Provozierend wird hier geschrieben:

Gegen Kindesmisshandlung!!
– Alle Freunde einladen.
– Alle Post’s teilen
– Benachrichtigungen einstellen.

Darunter zu sehen ein Statusbeitrag mit dem Video:

image

Hier steht wiederum:

Das arme Kind!! Todesstrafe für sie?
JA! – like > Todesstrafe für Liza Shu
NEIN! – kommi

Um was ist es 2012 gegangen?

Es ging um diesen Beitrag:

image

Die Polizei von Malaysia hat bereits eine Stellungnahme dazu abgegeben:

(vom Sinn her übersetzt)

Bezugnehmend auf die Verbreitung des “Kindesmissbrauch” Videos auf diversen Social Media Plattformen hat die Polizei Beschwerden und Kommentare der Öffentlichkeit erhalten.

Der Fall ereignete sich bereits Ende Mai 2011 und die Mutter des Kindes (die in diesem Video zu sehen ist) wurde noch am selben Tag festgenommen. Die Frau verbüßt derzeit eine Haftstrafe von 18 Monaten– § 31 (1) Children Act 2001.

Hier ein Screenshot der Stellungnahme vom 9.5.2012

image

Nochmals der Inhalt der neben dem Video veröffentlicht wird:

Was sagt man dazu – bitte KEINE LIKES nur teilen, … DAMIT SICH JEDER DIESE FRAU ALS SCHLECHTES VORBILD NEHMEN KANN, … !!! KINDER SO ZU MISSHANDELN IST IN DEUTSCHLAND RECHTSWIEDRIG UND WIRD STRAFRECHTLICH VERFOLGT ABER NOCH WICHTIGER ES VERSTÖßT GEGEN DIE MENSCHENRECHTE

Update: Dezember 2012

Wieder wurde das Video auf einer anderen Seite veröffentlicht 🙁

image

Unsere Meinung dazu:

Solche Videos gehören NICHT ins Netz und schon gar nicht auf Facebook! Warum soll man sich diese Frau als “Vorbild” nehmen! Auch ohne dieses Video sollte jedem Menschen bewusst sein, dass dies rechtswidrig ist und das es gegen die Menschrechte verstößt!

Viele Nutzer teilen dieses Video im Moment und auch das TEILEN selbst verstößt gegen Rechte und es MUSS NICHT SEIN, DASS MAN SO ETWAS TEILT!
Wem bringt es etwas so etwas Trauriges sehen zu müssen!

Viele Nutzer berichten uns darüber, dass Sie mit den Tränen kämpfen, mussten als Sie dieses Video gesehen haben.

Liebe Facebook Nutzer!
Teilt solche Bilder und Videos BITTE NICHT! Das Kind hat nichts davon und die Mutter hat Ihre Strafe bekommen und man braucht sich so eine Frau auch NICHT ALS SCHLECHTES Vorbild nehmen!
Fanseiten die dieses Video TEILEN sind einfach nur “LIKE-GEIL” sonst nichts!

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Faktencheck zu „Dringender Weckruf: Tausende sterben nach Corona-Impfung“

Ein Video des Internet-Auftritts einer Schweizer Sekte wird stark verbreitet: Angeblich gab es bereits tausende Tote nach den Corona-Impfungen. Doch die genannten Zahlen sind...

5 Erkenntnisse über Mediennutzung von Kindern

Für die Studienreihe "Kindheit, Internet und Medien" wurde eine Untersuchung zur Mediennutzung von Kindern während der Corona-Pandemie durchgeführt. 1.200 sechs- bis dreizehnjährige Kinder sowie deren...

„Ihre Lieferung befindet sich in unserem Zollzentrum“: Vorsicht vor betrügerischer SMS!

Sie haben eine SMS-Nachricht erhalten, dass Ihr bestelltes Paket beim Zollzentrum liegt? Vorsicht, nicht auf den Link klicken! „Ihre Lieferung befindet sich in unserem Zollzentrum....

Lebenslauf-Erstellung auf cvmaker. de führt zu Abo-Vertrag!

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job, und Ihr Lebenslauf braucht einen professionellen Look. Die Suche danach könnte Sie auf die Seite cvmaker.de...

Schlag gegen bundesweit agierende Betrügerbande

Die Polizei in Essen hat mit Kriminalbeamten aus Nürnberg mehrere Objekte einer Betrügerbande durchsucht und zahlreiche Beweismaterialien sichergestellt. Bereits im Sommer 2020 häuften sich bei...
-WERBUNG-
-WERBUNG-