Aktuelles Auch in WhatsApp: User bekommen die neue Facebook-Funktion

Auch in WhatsApp: User bekommen die neue Facebook-Funktion

Facebook-Themen

Versuchte Zugentgleisung – Medien schwiegen nicht!

Ein 15-jähriger wollte bereits im April einen Zug entgleisen lassen - angeblich schwiegen die Medien darüber. Am 25. April legte ein Jugendlicher mehrere Betonplatten auf...

COVID-19 wird in China nicht bloß mit heißem Dampf behandelt

Und wieder kursiert das Sharepic, das behauptet, in China würde COVID-19 nur mit heißem Dampf behandelt werden. Vorsicht, bei solchen Ratschlägen! Momentan ist ein uns...

Kein Beweis, dass es sich bei den jungen Männern um Flüchtlinge handelt

Ein Foto, das in sozialen Medien kursiert und zum Teil für Empörung sorgt, soll Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa zeigen. Die jungen Männer werden...

Weltraumhündin Laika starb eines qualvollen Todes (Faktencheck)

Am 3. November 1957 wurde die Mischlingshündin Laika in den Weltraum katapultiert und starb eines qualvollen Todes. Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Statusbeitrag...
-WERBUNG-
- Advertisement -

WhatsApp arbeitet an einem neuen Tool für seine Nutzer, das Videokonferenzen ermöglicht.

Auch in WhatsApp: User bekommen die neue Facebook-Funktion – Das Wichtigste zu Beginn:

Facebook rollt derzeit sein neues Feature „Messenger Rooms“ aus, das Videocalls für bis zu 20, später auch 50 Teilnehmer ermöglicht. Dieses Feature soll bald auch für WhatsApp erhältlich sein.

Messenger Rooms für WhatsApp

- Werbung -

WABetaInfo zeigt Screenshots aus einer Beta-Version, die ein neues Feature für Videokonferenzen enhält. Damit können Nutzer einen sogenannten „Room“ erstellen und andere Nutzer dazu einladen.

Einen Room erstellt man via Klick auf die Büroklammer, mit der man auch Bilder oder seinen Standort teilen kann. Ebenfalls ist im Anrufer-Menü ein Punkt „Create a Room“ zu sehen.

Wählt man dies aus, wird man jedoch aufgefordert, im Facebook Messenger fortzufahren. Dadurch liegt nahe, dass Nutzer, die einen Room über WhatsApp erstellen, den Facebook Messenger besitzen müssen. Ob sich diese Vorgehensweise bis zum Release noch ändern wird, ist nicht bekannt.

- Werbung -

Facebooks Messenger Rooms

Facebook gab kürzlich bekannt, ein Videokonferenz-Tool für seine Nutzer bereitzustellen. „Messenger Rooms“ soll Videokonferenzen für bis zu 20 Teilnehmer ermöglichen, in späterer Folge bis zu 50 Teilnehmer.

Die Handhabung ist vergleichbar mit dem Vorreiter Zoom. Ein Nutzer legt eine Konferenz an und verschickt zur Teilnahme einen Weblink, über den andere Nutzer beitreten können.

Passend dazu: Neues Feature: Facebooks „Messenger Rooms“

Quelle: chip.de
Artikelbild: Facebook
- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

Versuchte Zugentgleisung - Medien schwiegen nicht!

Versuchte Zugentgleisung – Medien schwiegen nicht!

0
Ein 15-jähriger wollte bereits im April einen Zug entgleisen lassen - angeblich schwiegen die Medien darüber. Am 25. April legte ein Jugendlicher mehrere Betonplatten auf...
COVID-19 wird in China nicht bloß mit heißem Dampf behandelt

COVID-19 wird in China nicht bloß mit heißem Dampf behandelt

0
Und wieder kursiert das Sharepic, das behauptet, in China würde COVID-19 nur mit heißem Dampf behandelt werden. Vorsicht, bei solchen Ratschlägen! Momentan ist ein uns...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS zur Verfügung gestellt.

„Maddie“ McCann: Staatsanwaltschaft hat Beweise für ihren Tod

0
Seit Mai 2007 ist das britische Mädchen verschwunden. Ein 43 Jahre alter Deutscher steht unter Mordverdacht und hatte möglicherweise einen Komplizen. Dieser Inhalt wurde von...
Dieser Inhalt wurde von der AFP zur Verfügung gestellt.

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

0
Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

Versuchte Zugentgleisung – Medien schwiegen nicht!

Ein 15-jähriger wollte bereits im April einen Zug entgleisen lassen - angeblich schwiegen die Medien darüber. Am 25. April legte ein Jugendlicher mehrere Betonplatten auf...

COVID-19 wird in China nicht bloß mit heißem Dampf behandelt

Und wieder kursiert das Sharepic, das behauptet, in China würde COVID-19 nur mit heißem Dampf behandelt werden. Vorsicht, bei solchen Ratschlägen! Momentan ist ein uns...

Kein Beweis, dass es sich bei den jungen Männern um Flüchtlinge handelt

Ein Foto, das in sozialen Medien kursiert und zum Teil für Empörung sorgt, soll Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa zeigen. Die jungen Männer werden...

Weltraumhündin Laika starb eines qualvollen Todes (Faktencheck)

Am 3. November 1957 wurde die Mischlingshündin Laika in den Weltraum katapultiert und starb eines qualvollen Todes. Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Statusbeitrag...

Was, wenn Zuckerberg Facebook einfach löschen würde?

Heutzutage ist Facebook aus dem Internet kaum mehr wegzudenken. Doch was, wenn es einfach verschwinden würde? Einmal sagte jemand zum Autoren: "Ich gehe nie ins...
-WERBUNG-
-WERBUNG-