Aktuelles Anubis und Covid-19? Hat der Totengott seine Finger im Spiel?

Anubis und Covid-19? Hat der Totengott seine Finger im Spiel?

Facebook-Themen

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Gefälschte MediaMarkt-Seite auf Facebook lockt wieder mit Gewinn

Bei der Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Die Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ gibt vor, 10 Segway Ninebot ES2 zu...

Zwarte Piet verboten? Nein, aber „blackface“!

Viele Medien berichten, Facebook verbiete den sogenannten "Zwarte Piet“. Stereotype Darstellungen des in den Niederlanden und Belgien bekannten Nikolaushelfers "Zwarte Piet" sind ab sofort auf...

Auf einer Covid-19 Teststation soll auch der ägyptische Totengott Anubis zu sehen sein. Alles reiner Zufall™ oder steckt doch ein teuflischer Plan hinter dem Coronavirus?

- Werbung -

Für alle, die nicht so das Fachwissen in ägyptischer Mythologie haben und auch nicht Stargate geschaut haben, gibt es zu Anubis eine kurze Erklärung: Es handelt sich hierbei um eine Figur aus dem alten Ägypten. Er war der Totengott, der für die rituelle Vorbereitung des Toten zuständig war. Anubis wird häufig als menschliches Wesen mit einem Schakalkopf dargestellt oder komplett als schwarzer Schakal.

Soviel zu der Darstellung. Denn im Grunde geht es bei dem folgenden Verschwörungsmythos eigentlich eher um die Verbindung zwischen der ägyptischen Mythologie, dem Totenkult und Covid-19. Wie wir ja durch Stargate wissen, beherbergt diese Brücke eine schier unglaubliche Menge an Erzählstoff.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Und dieser Erzählstoff wird nun um eine neue Facette bereichert. Eine Covid-19 Teststation zeigt angeblich (stilisiert) Anubis. Es handelt sich dabei um eine mobile Teststation, also um einen LkW, der einen ausklappbaren Aufbau hat.

Die Darstellung von Anubis soll laut Fotos auf der Front des Fahrzeugs, aber auch recht groß auf den Seiten und am Heck erkennbar sein. Die (eher suggestive) Frage zu diesen Bildern lautet, warum auf einer Covid-19 Teststation ein Logo vom Totengott Anubis zu sehen sei?

Anubis?
Anubis?

Faktencheck Anubis

Die andere Frage ist, warum sieht man dort Anubis? Ganz einfach: Weil man ihn darauf sehen will! Denn der Faktencheck gestaltet sich recht einfach, da das Logo nicht Anubis darstellt, sondern ein Erdferkel.

Oh, ich höre sie an dieser Stelle schon wieder schreien. „Mimikama, diese Desinfo, redet das Offensichtliche mal wieder klein!“. Nur leider sind, im Gegensatz zu der Suggestivfrage, mal wieder die nachweisbaren Fakten auf unserer Seite:

Das, was hier als Anubis interpretiert wird, ist tatsächlich ein Logo, das auf mobilen Covid-19 Teststationen zu sehen ist (vergleiche hier oder hier). Von dort stammen auch die Bilder dieser „mobile health unit“.

- Werbung -

Es handelt sich dabei um eine Firma aus Conshohocken (USA) mit dem Namen Aardvark. Auf der Webseite der Firma kann man auch ganz toll deren Logo erkennen (hier). Und wer sich ein wenig mit dem Niederländischen oder Afrikaans auskennt, wird sich mit der Wortherkunft des Begriffes Aardvark leichttun: Erdferkel!

Und tatsächlich sehen wir hier (natürlich stilisiert) ein Erdferkel und nicht Anubis von vorne. Hier noch ein kleines Vergleichsbild als Service von uns, falls der ein oder andere noch nie ein Erdferkel gesehen hat:

Nicht Anubis, sondern Erdferkel: Foto von Lien Rag / Shutterstock.com
Nicht Anubis, sondern Erdferkel: Foto von Lien Rag / Shutterstock.com

Ein Erdferkel!

Also schon wieder ist ein Scheinbeweis für den Deep State, für die bösen Eliten und mythologischen Verbindungen geplatzt. Kein Anubis, sondern ein Erdferkel.

Und wahrscheinlich werden wir auch nach diesem Artikel wieder Drohmails empfangen, in denen uns angesagt wird, dass die Beweise nur darauf warten, veröffentlicht zu werden und „es bald“ beginnen wird. Bis heute wissen wir noch nicht, was dieses „es“ ist, und wann „bald“ ist. In diesem Sinne: Erdferkel!

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Hautprobleme durch Nagellack und künstliche Fingernägel

Acrylat-Kunstoffkomponenten - wenn du durch Nagellack und künstliche Fingernägel plötzlich Hautprobleme bekommst. Hat man plötzlich Bläschen und gerötete Stellen an den Händen oder sogar im...

Nein, europäische Royals jagen keine Kinder!

Die Behauptung, europäische Royals würden Kinder jagen stützt sich auf die Aussagen nicht existierender Organisationen. "Menschenjagd-Partys"? Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Artikel, der...

Facebook: Wo finde ich jene Nutzer, die ich blockiert habe?

Die Gründe dafür mögen vielfältig sein - blockiert ist schnell mal jemand. Doch wo kann man denn nachsehen, wen man über die Jahre hinweg...

Top-Artikel

Gefälscht: Rechtsgrundlage zur Corona-Situation

Aktuell kursiert ein vermeintliches Schreiben des Gesundheitsministeriums mit dem Titel "Rechtsgrundlage zur Corona-Situation" im Internet. Dieses ist gefälscht! Wir erhielten zahlreiche Anfragen zu einem Screenshot...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Twitter: Neues Feature lässt festlegen, wer auf Tweets antworten kann

Twitter lässt seine Nutzer durch ein neues Feature bestimmen, wer auf veröffentlichte Tweets antworten darf. Bereits im Mai wurden von Twitter dahingehend Tests durchgeführt. Nun...

Kuh-Selfie: Aufregung wegen Verhalten von Touristen

Immer wieder wird von gefährlichen Situationen berichtet, in denen sich Ausflügler zu nahe an Kühe heranwagen. Offensichtlich haben Kühe eine magische Anziehungskraft auf Touristen und...

Der hinkende Renten-Vergleich zwischen Deutschland, Italien und Frankreich

Sowohl in Bild- als auch in Schriftform wird in sozialen Medien die Rentenniveaus dreier Länder verglichen. So werden ohne größeren Kontext die Zahlen von Deutschland,...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, MImikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, MImikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: