Aktuelles Callcenter-Betrug: Anrufer täuschen Corona-Erkrankung von Angehörigen vor

Callcenter-Betrug: Anrufer täuschen Corona-Erkrankung von Angehörigen vor

Facebook-Themen

Faktencheck zu „Weltweiter Abriegelungsplan durchgesickert“

Angeblich soll bald weltweit alles abgeriegelt werden und COVID-21 auftauchen. Der Abriegelungsplan, ein Kopfsprung in die Welt der Verschwörungsmythen. Der folgende Artikel wird euch, liebe...

MHD auf Wasserflaschen: Kann Wasser ablaufen?

Ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf Lebensmitteln gibt das Datum an, bis zu dem ein Produkt bei sachgemäßer Lagerung ohne Bedenken zu konsumieren ist. So ein MHD...

13-Jährige Schülerin bricht in Bus zusammen: Nun liegt das Gutachten vor!

Staatsanwaltschaft informiert über mögliche Ursachen. Anfang September 2020 kursierten verschiedene Gerüchte zu einem Vorfall in Büchelberg. In einem Schulbus kollabierte eine 13-jährige Schülerin. Es ging...

Doch, das Robert-Koch-Institut empfiehlt das Tragen von Masken!

In einem Video-Ausschnitt gibt Lars Schaade an, das RKI würde das Tragen von Masken nicht empfehlen. Da diese Aussage nun die Menschen verunsichert, ob Masken...
-WERBUNG-

Und wieder versuchen Betrüger per Anruf Mitbürger abzuzocken. Die Polizei warnt vor Anrufen in Bezug auf Corona.

- Werbung -

Heute werden zwei Anrufe gemeldet, die der Betrugsform des Callcenter-Betruges zuzuordnen sind. Dabei verwenden die Betrüger eine Masche, bei der sie den Angerufenen eine Geschichte in Bezug auf eine Corona-Erkrankung eines Angehörigen vortäuschen, um so an Geld für ein angebliches Medikament zu gelangen.

Um 10:45 Uhr wird ein 81-Jähriger von einem vermeintlichen Mitarbeiter der Uniklinik Frankfurt am Main angerufen. Seine Tochter sei mit dem Krankenwagen auf die Intensivstation eingeliefert worden und benötige nun dringend ein Medikament, das mit dem Hubschrauber aus Berlin hergeflogen werden müsse.

Die Kosten für das Medikament im vierstelligen Bereich würden nicht durch die Krankenkasse gezahlt, da das Medikament offiziell noch nicht zugelassen sei. Dem 81-Jährigen wird schließlich angeboten, mit seiner Tochter zu sprechen. Am Telefon hört er dann eine stöhnende, röchelnde Frau, die um Hilfe bittet. Der Angerufene fragt die röchelnde Dame geistesgegenwärtig zunächst nach dem Kosenamen, den sie immer für die Tochter verwenden. Dieser kann nicht genannt werden, worauf das Telefonat täterseitig beendet wird.

- Werbung -

Um 13:00 Uhr wird eine 80-Jährige zunächst von einem angeblichen Post-Mitarbeiter angerufen, der einen Brief an ihren Ehemann zustellen wolle und versucht an ihre vollständige Adresse zu gelangen. Circa zehn Minuten später erfolgt ein weiterer Anruf, der nach Einschätzung der 80-Jährigen vom selben Anrufer stammt. Diesmal gibt sich der Mann als Polizeibeamter der Polizei Wiesbaden aus und teilt mit, dass ihr Sohn aufgrund einer Corona-Infektion aktuell in die Uniklinik Frankfurt am Main verbracht wird.

Es sei möglich, ihm ein Medikament aus den USA zu verabreichen. Dies sei in Deutschland zwar nicht zugelassen, aber man könne es trotzdem erwerben. Weiterhin würde am heuten Nachmittag jemand bei der Dame zuhause vorbeikommen um ihr Fieber zu messen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sie sich ebenfalls infiziert hat. Die 80-Jährige beendet das Gespräch, ohne dass es zu Geldforderungen kommt.

Das könnte dich auch interessieren: Warnung vor COVID-19-Schockanrufern

Quelle: Polizeipräsidium Mainz
Artikelbild: Shutterstock / Von Antonio Guillem
- Werbung -
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung

Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen.

Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile knapp 20 Stunden am Tag und dies 7 Tage in der Woche. Durch diese Krise haben wir zwar mehr Zugriffe auf die Webseite und unsere Nützlichkeit für NutzerInnen steigt jeden Tag aber andererseits brechen uns seit Monaten, aufgrund der Corona-Krise, Werbeeinnahmen weg. Das Resultat: Umsatzverlust und bevorstehender Abbau von Mitarbeitern.

Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland: Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten

0
In Deutschland und in der Schweiz machen höhere Infektionszahlen Sorge. Doch was bringen Beherbergungsverbote?  Die Politik rät zu einem Corona-Urlaub in Deutschland. Doch das ist teils...

Trump-Sprecherin Kayleigh McEnany ebenfalls mit Corona infiziert

0
Die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Kayleigh McEnany, ist ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert. McEnany gab auf Twitter bekannt, ein Corona-Test sei positiv ausgefallen. Sie...

Top-Artikel

Faktencheck zu „Weltweiter Abriegelungsplan durchgesickert“

Angeblich soll bald weltweit alles abgeriegelt werden und COVID-21 auftauchen. Der Abriegelungsplan, ein Kopfsprung in die Welt der Verschwörungsmythen. Der folgende Artikel wird euch, liebe...

MHD auf Wasserflaschen: Kann Wasser ablaufen?

Ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf Lebensmitteln gibt das Datum an, bis zu dem ein Produkt bei sachgemäßer Lagerung ohne Bedenken zu konsumieren ist. So ein MHD...

13-Jährige Schülerin bricht in Bus zusammen: Nun liegt das Gutachten vor!

Staatsanwaltschaft informiert über mögliche Ursachen. Anfang September 2020 kursierten verschiedene Gerüchte zu einem Vorfall in Büchelberg. In einem Schulbus kollabierte eine 13-jährige Schülerin. Es ging...

Doch, das Robert-Koch-Institut empfiehlt das Tragen von Masken!

In einem Video-Ausschnitt gibt Lars Schaade an, das RKI würde das Tragen von Masken nicht empfehlen. Da diese Aussage nun die Menschen verunsichert, ob Masken...

Abzocke auf Facebook: „Ich habe einen Gehirntumor und ich möchte Ihnen 150.000 EUR hinterlassen“

Auf Facebook versuchen Betrüger wieder einmal Nutzer abzuzocken! Betrüger verteilen im Moment abermals erfundene Geschichten um Facebook-Nutzer abzuzocken. Diese Geschichten werden entweder als Statusbeitrag veröffentlicht...
-WERBUNG-
-WERBUNG-