Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Der Agenda 2030-Kreis - Kein "Symbol des Bösen" (und auch kein Great...

Der Agenda 2030-Kreis – Kein „Symbol des Bösen“ (und auch kein Great Reset-Symbol)

Aktuelles Titelthema

Ich habe keine Lust mehr auf Lockdown! [Ein Kommentar]

„Ich will keinen Lockdown mehr. Ich werde so müde all des Ganzen. Es ist un-menschlich." „Und ich will kein Corona bekommen, verbreiten und keine Menschen...

Schauen wir zu sehr auf Virologen und Inzidenzzahlen? [Titelthema Lockdown]

Mit Blick auf die Aussagen der PsychologInnen stellt sich nun die Frage, ob in den letzten Monaten das Problem psychischer Erkrankungen im Lockdown nicht...

Kernteil: Kritische Betrachtung [Titelthema Lockdown]

Fehlende Strukturen, nicht vorhandene Linien, sich ständig ändernde Situationen im Lockdown. Die Coronakrise ist nicht einfach. Sicherlich, niemand von uns will mit entscheidenden Politikern und...

Kernteil – Psychologische Auswirkungen [Titelthema Lockdown]

Wie sieht die psychologische Komponente aus? Wir alle gehen unterschiedlich mit der Situation im Lockdown um. Es gibt Menschen, die reiben sich auf, andere...

Facebook-Themen

Impf-Infos im Facebook-Newsfeed

In den USA hat man begonnen, jeden Erwachsenen mit dem Covid-19-Impfstoff zu impfen. Also nicht bestimmte Zielgruppen wie in einigen anderen Ländern. Facebook startet jetzt...

Haben Autokraten auf Facebook mehr Macht?

Wer die Facebook-Algorithmen für sich zu nutzen weiß, kann davon profitieren. Das gilt nicht nur für den Influencer von nebenan, der sein neues Katzenvideo...

Kreditbetrüger suchen wieder Opfer auf Facebook

Viele Menschen sind durch die Corona-Krise in einer finanziell schwierigen Situation, und diese wird von Kriminellen ausgenutzt. Sie bieten Kredite und Darlehen über Facebook an....

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...
-WERBUNG-

Eine runde Anstecknadel, die in mehrere Farben unterteilt wird, wird als Symbol des Bösen bezeichnet, welches den „Great Reset“ symbolisieren soll. Doch wird da gehörig was verwechselt!

- Werbung -

Sehr viele Fotos mit Prominenten, die eine auffällige Anstecknadel tragen, kursieren: Ein Kreis, der in mehreren Farben unterteilt ist. Ein echter Aufreger für bestimmte Kreise, denn für diese ist der Anstecker ein Bekenntnis zu einer weltweiten und offen kommunizierten Verschwörung, welche „die bewusste Zerstörung der Wirtschaft in den Industrienationen beinhaltet“.

Unzählige Beiträge in sozialen Medien zeigen die Fotos, eine Nachrichtenseite bezeichnet es gar als „Symbol des Bösen“:

Das Symbol des Bösen?
Das Symbol des Bösen?

Im Folgenden gehen wir auf die beiden Begriffe „The Great Reset“ und „Agenda 2030“ ein. Eine Zusammenfassung findet sich weiter unten.

Was ist der „Great Reset“?

Diesen Begriff gibt es tatsächlich, wird jedoch von Verschwörungsmythen-Anhängern komplett umgedeutet und als Argument für eine große Wirtschafts-Verschwörung missbraucht.

Dabei handelt es sich um ein real existierendes Motto des World Economic Forums (Weltwirtschaftsforum), das auf YouTube (siehe HIER) in einem kurzen Video vorgestellt wird.

Bei dem Weltwirtschaftsforum (siehe HIER) handelt es sich um eine Stiftung, die jährlich ein Treffen in Davos in der Schweiz abhält, zu dem international führende Wirtschaftsexperten, Politiker, Wissenschaftler, gesellschaftliche Akteure und Journalisten geladen sind.

Inhaltlich geht es beim Great Reset um eine Zusammenarbeit globaler Akteure, um die direkten Folgen der COVID-19-Krise zu bewältigen: Nach der Pandemie solle global zusammengearbeitet werden, um die Weltwirtschaft insgesamt grüner und sozialer zu gestalten.

Das Motto des nächsten Treffens soll „The Great Reset“ sein – und Verschwörungsmythiker deuten die eigentliche Bedeutung des Mottos gerne um und behaupten, die COVID-19 Pandemie sei entweder ein Vorwand oder sogar gänzlich erfunden, um eine Art weltweite „digitale Diktatur“ zu errichten, durch die die Menschheit versklavt werden soll (siehe HIER).

Was bedeutet der Kreis mit den Farben?

Die Farben symbolisieren die verschiedenen Bereiche der Agenda 2030, zu der sich viele einflussreiche Persönlichkeiten bekennen und sie unterstützen. Sie repräsentieren die 17 Ziele und 169 Vorgaben, die die Staats- und Regierungschefs der Welt bis 2030 erreichen wollen.

Dazu gehören unter anderem:
Geschlechtergleichheit, sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen, bezahlbare und saubere Energie, menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, nachhaltige/r Konsum und Produktion und Maßnahmen zum Klimaschutz.

Ziele der Agenda 2030
Ziele der Agenda 2030, Quelle: Bundeskanzleramt Österreich

Neu ist die Agenda 2030 übrigens nicht, sondern wurde bereits im September 2015 von allen Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen unterzeichnet.

„The Great Reset“ und Agenda 2030 sind nicht dasselbe!

Fassen wir die beiden oberen Themen noch einmal kurz zusammen:

  • The Great Reset: Idee einer globalen Zusammenarbeit, um die COVID-19 Krise zu bewältigen, im gleichen Zug die globale Wirtschaft zu reformieren – Motto des World Economic Forums für das nächste Treffen
  • Agenda 2030: Ziele und Vorgaben, die die Staats- und Regierungschefs der Welt bis 2030 erreichen wollen

Obgleich es bei beiden Themen Überschneidungen gibt, sind sie aber trotzdem nicht dasselbe! Das Symbol der Agenda 2030 existiert zudem bereits seit 2015, jene Agenda war auch bisher nie ein Thema von Verschwörungsmythen, während „The Great Reset“ seit Mitte 2020 Verschwörungsmythiker beschäftigt.

Fassen wir zusammen:

  • Die Agenda 2030 (und damit auch das Symbol) gibt es seit 2015
  • „The Great Reset“ ist erst seit Mitte 2020 ein Begriff
  • Der Kreis mit den verschiedenen Farben symbolisiert die Agenda 2030, nicht „The Great Reset“

Es wurden also zwei verschiedene Thematiken zu einem vermischt und zu einem neuen Verschwörungsmythos aufgebaut: Eine Anstecknadel mit einem Symbol, welches die Zugehörigkeit zu einer globalen Verschwörung symbolisieren soll (wobei „The Great Reset“ nicht einmal eine Verschwörung ist, sondern offen kommuniziert wird).

Das Symbol der Agenda 2030 als „Symbol des Bösen“ zu bezeichnen, ist somit beim besten Willen nicht ernst zu nehmen, sondern das Ergebnis der Vermischung mindestens zweier Thematiken zu einem Verschwörungsmythos.

- Werbung -

Weiterführende Quellen: UN, SDG Badge, Agenda 2030
Auch interessant:
Wird sich die uns bekannte Welt auf ewig ändern? Wird der „Great Reset“ uns die Freiheit nehmen? Und was hat die Investmentgesellschaft BlackRock damit zu tun?
- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hilfe, meine Eltern glauben an Verschwörungen!

In Sozialen Netzwerken oder Messenger-Diensten erreichen Verschwörungserzählungen zahlreiche Menschen. Unser Kooperationspartner von Saferinternet.at zeigt auf, was Sie im Netz und im persönlichen Gespräch dagegen...

FaceApp: Aus männlichem Biker wird junges Mädchen – und die Fans mögen es!

Bilder eines jungen Mädchens und ihren Touren auf dem Motorrad - das verspricht Klicks. Allerdings ist ein 50 Jahre alter Mann dieses Mädchen -...

Gefälschte deutsche Impfpässe im Umlauf

Bundesweit gefälschte Impfpässe im Umlauf: Frankfurter Impfzentrum erstattet Anzeige! Nach Recherchen von REPORT MAINZ werden im Messengerdienst Telegram in mehreren Gruppen gefälschte deutsche Impfpässe zum...

Intensivkapazitäten werden nicht gezielt abgebaut

Immer wieder wird behauptet, dass die Intensivkapazitäten trotz Corona-Pandemie abgebaut werden - doch dies entspricht nicht den Tatsachen. Im Zusammenhang mit der Behauptung, dass Intensivkapazitäten...

Nutzer besser gegen COVID-19-bezogene Phishing-Angriffe gewappnet

Der beste Weg, sich gegen Phishing zu wappnen, ist den Nutzern beizubringen, worauf man achten muss. Etwas, das wir schon seit Jahren mit Mimikama...
-WERBUNG-
-WERBUNG-