Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Adrenochrome - Die angebliche Verjüngungsdroge der "Hollywood-Elite"

Adrenochrome – Die angebliche Verjüngungsdroge der „Hollywood-Elite“

Facebook-Themen

Jägerin prahlt mit Giraffenherz im Internet

"Mein Schatz, schieß den Giraffenbullen und hol dir sein riesiges Herz. Schönen Valentinstag. Ich liebe dich." Vielleicht waren das die Worte des Ehemanns von Merelize...

Fieser Datenklau-Versuch auf Facebook, mit dem Foto eines bereits verstorbenen Mädchens

"Annika aus Soest wird vermisst!" So beginnt auf Facebook aktuell ein Statusbeitrag, dem auch das Bild eines kleinen Mädchens hinzugefügt wurde. Verständlich, dass dieser...

Facebook-Seite „Sony PlayStation 5 Deutschland.“ – Vorsicht vor Fake-Gewinnspielen!

Bei der Facebook-Seite "Sony PlayStation 5 Deutschland." handelt es sich um eine dubiose Gewinnspiel-Seite. Ein gefälschtes Gewinnspiel der Seite "Sony PlayStation 5 Deutschland." lockt mit...

E-Bikes gewinnen? Vorsicht vor gefälschten Seiten auf Facebook!

Bei der Facebook-Seite "E-Bike Store Müller GmbH." handelt es sich um keine offizielle Seite eines Unternehmens. Die Facebook-Seite "E-Bike Store Müller GmbH." bedient sich einer...
-WERBUNG-

Durch ein Video von Xavier Naidoo wurde ein Begriff bekannt, den die meisten wahrscheinlich noch nie hörten: Adrenochrome.

- Werbung -

In einem weit verbreiteten Video berichtet der Ex-DSDS Juror und Verschwörungstheoretiker Xavier Naidoo weinend von Kindern, die „in diesem Moment“ weltweit aus den Händen von Pädophilen befreit werden. Kryptisch nennt er auch das Stichwort „Adrenochrome“, ohne es weiter auszuführen.

„Adrenochrome… geht auf Adrenochrome … Bilder … wenn ihr das ertragen könnt, und ich weiß seit mindestens 15 Jahren, was los ist.“

Das Video mit dieser Aussage ist an zahlreichen Stellen auf Youtube zu finden. Folgt man nun Naidoos Rat und gibt „Adrenochrome“ in die Google-Bildersuche ein, stößt man auf eine Menge Behauptungen, Kern ist: Der Stoff soll eine Verjüngungsdroge sein, welche die „Hollywood-Elite“ aus den Körpern entführter und gefolterter Kinder gewinnt.

Jene Infos hat Naidoo anscheinend aus einem der zahlreichen QAnon-Gruppen, die auf Telegram existieren. QAnon ist angeblich ein Insider der US-Regierung, der solcherlei Informationen leakt, doch damit werden wir uns in einem gesonderten Artikel noch beschäftigen.

Uns interessiert erst einmal die Frage: Was ist Adrenochrome eigentlich?  Wo kommt es her, was soll es bewirken, warum werden zur Gewinnung angeblich Kinder entführt?

- Werbung -

Adrenochrome – Die chemische Verbindung

Es handelt sich dabei um eine Verbindung, die durch die Oxidation von Adrenalin entsteht. Seine medizinische Hauptanwendung ist die Verlangsamung des Blutverlusts durch die Förderung der Gerinnung in offenen Wunden. Die chemische Formel lautet C9H9NO3.

Man kann Adrenochrome übrigens ganz normal online kaufen, nicht einmal nötig, dafür Kinder anzuzapfen!

Die Verbindung ist bereits seit Jahrzehnten bekannt. Forscher untersuchten einen möglichen Zusammenhang zwischen Adrenochrome und Schizophrenie, allerdings konnte diesbezüglich keine Nachweise erbracht werden.

Adrenochrome – Die Droge

Wie nun so gerne behauptet wird, könnte man Adrenochrome allerdings nur durch die Folterung von Kindern gewinnen – Angst erzeugt Adrenalin, im Körper wird Adrenochrome erzeugt, das wird dann abgezapft. Eine doch recht komplizierte Methode, welche im Labor viel einfacher und effektiver ist.

Obwohl eingenommenes Adrenochrome nicht sehr viel bewirkt (für den Preis kann man sich auch richtige Drogen kaufen), tauchte es in der Literatur und in Filmen gelegentlich auf, die eigentliche Schuld hat jedoch ein Romanautor!

Im Roman „Fear and Loathing in Las Vegas“ von Hunter S. Thompson, welches 1971 erschien und 1998 mit Johnny Depp in der Hauptrolle verfilmt wurde, redet Dr. Gonzo über Adrenochrome und tritt die Welle los:

„Es gibt nur eine Quelle für dieses Zeug… die Adrenalindrüsen eines lebenden menschlichen Körpers. Es ist nicht gut, wenn man es aus einer Leiche herausnimmt.“

Thompson gilt übrigens auch als Begründer des Gonzo-Journalismus: Ein Stil, der Journalismus und Literatur miteinander verbindet, zumeist mit dem Journalist mitten in der Geschichte, selten objektiv, oftmals mit fiktiven Elementen angereichtert.

Auf die Idee, warum Adrenochrome eine halluzinogene Droge sein könnte, kam Thompson durch ein Gerücht aus den 50ern. Damals glaubten Anhänger von Timothy Leary, der seine Romane gerne unter Drogeneinfluss schrieb, dass Adrenochrome wie ein körpereigenes LSD wirke, was Schizophrenie bewirke. Aufgrund solcher Gerüchte gab es auch die oben erwähnten Forschungen dazu.

Thompson sagte selbst jedoch im Audiokommentar zu dem Film „Fear and Loathing in Las Vegas“, dass er die Drogenwirkung und das Gewinnen des Stoffes aus den Adrenalindrüsen von lebenden Menschen frei erfunden hat!

- Werbung -

Zusammenfassung

  • Adrenochrome ist ein seit Jahrzehnten bekannte Verbindung, die im Körper durch die Oxidation von Adrenalin entsteht
  • Die Verbindung kann im Labor hergestellt und online käuflich erworben werden
  • Eine halluzinogene Wirkung hat die Verbindung nicht, eine verjüngende Wirkung schon gar nicht
  • Das Gewinnen der Verbindung aus Adrenalindrüsen und die halluzinogene Wirkung sind eine reine Erfindung des Autors Hunter S. Thompson

Insofern macht es auch absolut keinen Sinn, warum „Hollywood-Eliten“ Kinder entführen sollten, um aus ihnen Adrenochrome zu zapfen. Selbst wenn sie es für eine halluzinogene Droge halten würden, könnten sie es einfach kaufen oder mit genügend Geld im Labor selbst herstellen. Dies wäre auch effektiver.

Artikelbild: Shutterstock / Morrowind

Dieser Artikel ist Teil einer Artikelserie, in der wir uns umfassend mit den Thematiken Kindesentführungen, „Hollywood-Blutelite“, QAnon, satanistische Rituale, prominente Whistleblower etc. befassen. Künftige Artikel werden dementsprechend verlinkt.

Artikel in dem Zusammenhang

P.S.
Falls ihr euch fragt, was der Frosch im Titelbild verloren hat:
Verschwörungstheoretiker glauben, dass die Strukturformel wie ein Kaninchen aussieht, denken dabei an „Folge dem weißen Kaninchen“ aus „Alice im Wunderland“, sehen dies als Hinweis, man müsse „tiefer in den Kaninchenbau gehen“ und begründen darauf sehr viele Verschwörungstheorien.

Wir sehen in der Strukturformel aber eher einen Frosch.

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Achtung vor gefälschten USB-Sticks und SD-Karten

Günstige Angebote im Internet verlocken viele Menschen zum Kauf von teils manipulierten Speichermedien. Aber wie kann man gefälschte Datenträger erkennen? Kleiner Preis – großer Fake: Datenträger,...

Versteckte Nachricht im Mars-Fallschirm entdeckt

Nach der Veröffentlichung von Bildern des Landeanflugs vom Mars-Rover „Perseverance“, entdeckte die Internetcommunity eine Art geheime Botschaft in dessen Fallschirm. Was hat es damit...

Cybergrooming: Kita-Betreuer gesteht 51 Fälle des Kindesmissbrauchs über WhatsApp

Angeklagter nutzte Online-Spiel zur Kontaktaufnahme Am Hanauer Landgericht wurde der Fall eines 26-Jährigen verhandelt, der 2019 über mehrere Monate Kontakt zu Jungen im Alter von...

Ist es wirklich gefährlich, wenn man Wasser erneut aufkocht?

Momentan erreichen uns wieder Anfragen zu dem Thema, ob es wirklich stimmt, dass man Wasser auf gar keinen Fall ein zweites Mal aufkochen darf. Ist...

Ankündigung Mimikama-Titelthema: Lockdown und die Psyche

„Shit Corona!" sagt Vincent. Und damit steht er nicht alleine da. Er ist einer von vielen Menschen, denen im Lockdown mehr und mehr die...
-WERBUNG-
-WERBUNG-