Blogheim.at Logo
Samstag, 29 Mai 2021
StartAktuellesVorsicht bei Adidas-Gewinnspielen, die du via WhatsApp erhältst!

Vorsicht bei Adidas-Gewinnspielen, die du via WhatsApp erhältst!

Weiterlesen nach dieser Anzeige

aktuelle Videos

Facebook-Themen

-WERBUNG-

Und wieder versuchen Betrüger über ein Adidas-Gewinnspiel an deine persönlichen Daten zu kommen und sogar Schadsoftware zu installieren!

Noch immer kursieren gefälschte Gewinnspiel-Einladungen via WhatsApp. Angeblich verlose Adidas zur Jubiläumsfeier 3100 Paar Schuhe – doch Vorsicht, die Nachricht kommt nicht von Adidas. Das Unternehmen führt auch aktuell kein Gewinnspiel dieser Art durch.

Erhältst du also eine Nachricht, wie die unten gezeigte, Finger weg! Denn am Ende bezahlst du die Teilnahme mit deinen Daten oder lädst dir Schadsoftware auf dein Smartphone.

Weiterlesen nach dieser Anzeige

Das angebliche Gewinnspiel im Namen von Adidas
Das angebliche Gewinnspiel im Namen von Adidas

Was passiert, wenn ich dem Link für das Adidas-Gewinnspiel folge?

Wer den Link anklickt, gelangt auf eine Webseite, die noch immer vorgibt, ein Gewinnspiel zu sein. Um den Nutzer unter Druck zu setzen, wird eine meist fiktive Zahl an verbleibenden Gewinnen angezeigt. Danach kommt eine kurze Umfrage, bei der egal ist, welche Antworten zu gibst – du gewinnst in jedem Fall. Warum? Weil die Betrüger wollen, dass du gewinnst.

Hast du nun „Anspruch auf ein paar kostenlose Schuhe“, sollst du das Gewinnspiel noch mit 20 Freunden oder in 5 WhatsApp-Gruppen teilen – klar, Schneeballsysteme zahlen sich für die Betrüger ebenfalls aus. Hier steht mit Sicherheit nicht die Großzügigkeit von Adidas im Vordergrund. Die übrigens rein gar nichts mit diesem Gewinnspiel zu tun haben.

- Werbung -

Und nun kommt der Clou! Die Falle schnappt zu:

Um die Schuhe auch wirklich zu erhalten (sie existieren höchstwahrscheinlich gar nicht), musst du eine App herunterladen und sie mindestens 30 Sekunden lang öffnen.

Mach das auf gar keinen Fall!

Diese Aufforderung stinkt bis zum Himmel nach Schadsoftware wie einem Trojaner oder im schlimmsten Fall könnte der Angreifer dein Gerät übernehmen.

Das kann noch passieren:

Datensammler
Da sich zum Abschluss des Gewinnspiel-Prozederes auch eine Seite mit einem weiteren Gewinnspiel öffnete, gehen wir davon aus, dass hier zufallsgeneriert verschiedene Ergebnis-Seiten ausgespielt werden, die letzten Endes dazu führen, dass man – um welchen Gewinn auch immer zu erhalten – seine Daten eingeben muss.

Du gewinnst zwar keine Adidas-Artikel oder andere Produkte, aber in jedem Fall gewinnen die Ersteller dieses Gewinnspiels. Denn im Zuge der Teilnahme, erklärst du dich bereit, deine Daten auch einer Reihe verschiedener Sponsoren zur Verfügung zu stellen. Die dürfen dich dann über Angebote aus ihrem jeweiligen Geschäftsbereich informieren. Und mit „informieren“ ist eine Sintflut an Werbung per E-Mail, Telefon, Push Nachrichten und / oder Post gemeint.

Risiko mit Bitcoin-Plattformen
Bei dieser Plattform geht es konkret um den Handel mit binären Optionen in Form von Bitcoins. Dies ist nicht illegal, jedoch sprechen die gefälschten Erfahrungsberichte angeblicher Nutzer der Plattform stark gegen die Seriosität der Plattform!

Der Handel mit binären Optionen ist ein hoch riskantes Modell, welches teilweise auch außerbörslich angeboten wird. Definitiv kein Produkt für Anfänger!
Bei binären Optionen können zwei Aktionen eintreten:

  • Das vorhergesagte Ereignis tritt ein, wodurch Händler/innen eine im Vorhinein festgelegte Summe erhalten.
  • Das vorhergesagte Ereignis tritt nicht ein, wodurch Händler/innen einen Verlust erleiden.
    Bei dem Handel mit binären Optionen können Nutzer Geld verdienen, sofern sie mit ihrer Einschätzung richtig liegen. Der Online-Handel mit binären Optionen ist mit zahlreichen Risiken verbunden. Beispielsweise könnt ihr keine Gewinnauszahlung erhalten, an Anbieter geraten, die Kurse manipulieren, oder eure persönlichen Daten dienen für Verbrechen unter Eurem Namen, da die persönlichen Daten des Nutzers in die Hände des Betreibers gelangen.

Genaue Details und mehr Informationen zu diesem Thema kannst du hier nachlesen.

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-