Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Adidas-Gewinnspiel via WhatsApp? Finger weg, es ist Fake!

Adidas-Gewinnspiel via WhatsApp? Finger weg, es ist Fake!

Videos

Trump startet sein eigenes „Twitter“

Seine Tweets waren bekannt und berüchtigt und ihm folgten am Ende 80 Millionen Abonnenten auf Twitter. Dann wurde Ex-Präsident Donald Trump von allen großen...

Drei Corona-Mythen im Faktencheck

Bekannte Mythen über die Corona-Impfung und das Coronavirus im Faktencheck aufgeklärt. Mythos 1: Ein mRNA Impfstoff verändert die DNA Bewertung der Aussage: Das ist ausgeschlossen! FAKTEN: Bisherige Impfstoffe...

Österreich plant Corona-Test-Befreiung nach Erstimpfung

Ab dem 19. Mai dürfen Gastronomie, Hotellerie, Sport und Kultur in Österreich wieder ihre Dienste anbieten. Eine Corona-Erstimpfung gilt dann als Eintrittskarte und erspart...

Impfneid: Dürfen Geimpfte bald wieder ein normales Leben führen?

Es ist eine schwierige Frage, mit der sich die Bundesregierung derzeit beschäftigt - gesellschaftlich, ethisch wie juristisch: mehr Freiheiten und damit Privilegien für vollständig...

Facebook-Themen

Facebook: Lass dich tracken, damit Facebook kostenlos bleibt!

Seit Jahren betont Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dass Facebook immer kostenlos bleiben solle. Mit der neuen Apple App Tracking Transparency erscheint für iOS-User bei Facebook und...

Mit einem realen Zugunglück, sollen Facebook-Nutzer in die Falle gelockt werden.

Nein, es gab kein tragisches Zugunglück in Köln! Beiträge auf Facebook sollen Nutzer in eine Phishing-Falle führen! Auf Facebook wird – vermehrt in Gruppen –...

Faktencheck: „Es geht momentan eine Bande um…“ (Auto angefahren)

Aktuell macht ein Beitrag auf Facebook die Runde, der mittlerweile knapp 7.000x geteilt wurde und viele Nutzer in Angst und Schrecken versetzt. Auf einer Warnung,...

Faktencheck: „Danke für den Rat, die Algorithmen von Facebook zu umgehen, es funktioniert!“

Aktuell scheint eine Art Kettenbrief auf Facebook zu verraten, wie man den Algorithmus von Facebook ändern kann, und zwar mit dem Satz "Lasst nur...
-WERBUNG-

3.100 Paar Schuhe, Shirts oder Masken von Adidas gewinnen? Zu früh gefreut. Es handelt sich um ein Fake-Gewinnspiel!

- Werbung -

Aktuell erhalten WhatsApp-Nutzer eine Nachricht, die augenscheinlich von Adidas stammt. So soll Adidas kostenlos 3.100 Paar Schuhe, Shirts oder Masken verlosen. Wer bei dem Gewinnspiel mitmacht, geht jedoch leider Datensammlern auf den Leim oder landet in einer Bitcoin-Trading App.

Somit handelt es sich hier um ein Köder-Gewinnspiel. Das Unternehmen Adidas hat mit diesem rein gar nichts zu tun.

- Werbung -

Ablauf des Adidas-„Gewinnspiels“

Zuallererst langt eine WhatsApp-Nachricht ein, die einen Link zum Gewinnspiel enthält. Klickt man diesen Link an, gelangt man auf eine Seite, auf der wir oben ein Foto eines Adidas-Stores sehen, darunter folgen Fragen, die man beantworten soll, um sich für die Teilnahme zu qualifizieren.

Wohlgemerkt: Allein wegen des grottenschlechten Designs sollte man Verdacht schöpfen. Adidas hätte hier ein paar Euro investiert, um ein Design im Look&Feel und der Corporate Identity von Adidas zu erhalten.

Aber gut, wir beantworten die Fragen, die eher nach Umfrage klingen und sind – welch Überraschung – „100 (sic!) qualifiziert!“

Am Ende der Umfrage müssen wir das Gewinnspiel mit unseren WhatsApp-Kontakten teilen, entweder mit 5 WhatsApp-Gruppen oder 20 Kontakten. – Nun wisst ihr auch, wie die Nachricht verbreitet wird. Man sendet in diesem Fall nämlich genau diese Nachricht, die man zuallererst auch erhalten hat.

Auch sollte man an dieser Stelle seine Schuhgröße auswählen – Von T-Shirts und Masken ist schon lange nicht mehr die Rede. Hat man das Gewinnspiel fleißig an seine Kontakte weitergeleitet, ist auch die Auswahl der Schuhgröße plötzlich nicht mehr nötig. Wir gelangen zur nächsten Seite, auf der es heißt, man solle eine App downloaden und diese doch bitte 30 Sekunden lang geöffnet halten. Dabei handelt es sich um eine Bitcoin-Trading-App.
Als zweite Möglichkeit gab es auch noch diverse Seiten, die sich hier öffneten. Eine gab vor, es handle sich um ein Gewinnspiel für ein iPhone. – Auch hier sollte man wiederum Fragen beantworten und dann sein gewünschtes Handy auswählen.

Na, jetzt ist dann aber Schluss mit lustig, was denn noch alles?!

An dieser Stelle sollte nun auch der Letzte davon überzeugt sein, dass man hier keine Adidas-Schuhe abstauben wird.

Fotostrecke zum „Gewinnspiel“

Doch was ist der Sinn hinter diesen gefälschten Gewinnspielen? Abgesehen davon, dass die Ersteller des Gewinnspiels den hohen Bekanntheitsgrad – in diesem Fall von Adidas – für ihre Zwecke nutzen, verfolgen sie natürlich noch andere Ziele.

Datensammler

Da sich zum Abschluss des Gewinnspiel-Prozederes auch eine Seite mit einem weiteren Gewinnspiel öffnete, gehen wir davon aus, dass hier zufallsgeneriert verschiedene Ergebnis-Seiten ausgespielt werden, die letzten Endes dazu führen, dass man – um welchen Gewinn auch immer zu erhalten – seine Daten eingeben muss.

Du gewinnst zwar keine Adidas-Artikel oder andere Produkte, aber in jedem Fall gewinnen die Ersteller dieses Gewinnspiels. Denn im Zuge der Teilnahme, erklärst du dich bereit, deine Daten auch einer Reihe verschiedener Sponsoren zur Verfügung zu stellen. Die dürfen dich dann über Angebote aus ihrem jeweiligen Geschäftsbereich informieren. Und mit „informieren“ ist eine Sintflut an Werbung per E-Mail, Telefon, Push Nachrichten und / oder Post gemeint.

Risiko mit Bitcoin-Plattformen

Bei dieser Plattform geht es konkret um den Handel mit binären Optionen in Form von Bitcoins. Dies ist nicht illegal, jedoch sprechen die gefälschten Erfahrungsberichte angeblicher Nutzer der Plattform stark gegen die Seriosität der Plattform!

Der Handel mit binären Optionen ist ein hoch riskantes Modell, welches teilweise auch außerbörslich angeboten wird. Definitiv kein Produkt für Anfänger!
Bei binären Optionen können zwei Aktionen eintreten:

  • Das vorhergesagte Ereignis tritt ein, wodurch Händler/innen eine im Vorhinein festgelegte Summe erhalten.
  • Das vorhergesagte Ereignis tritt nicht ein, wodurch Händler/innen einen Verlust erleiden.
    Bei dem Handel mit binären Optionen können Nutzer Geld verdienen, sofern sie mit ihrer Einschätzung richtig liegen. Der Online-Handel mit binären Optionen ist mit zahlreichen Risiken verbunden. Beispielsweise könnt ihr keine Gewinnauszahlung erhalten, an Anbieter geraten, die Kurse manipulieren, oder eure persönlichen Daten dienen für Verbrechen unter Eurem Namen, da die persönlichen Daten des Nutzers in die Hände des Betreibers gelangen.

Genaue Details und mehr Informationen zu diesem Thema kannst du hier nachlesen.

Wirf auch einen Blick auf unsere Liste aktueller Facebook-Gewinnspielen!

Das könnte dich auch interessieren: Darum gibt es Fake-Gewinnspiele

Artikelbild: WhatsApp Screenshot
- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Marienkäfer im Gaumen von Hunden? Faktencheck!

Ein Foto verängstigt Hundehalter. Auf dem Bild sind kleine Marienkäfer zu sehen, die sich direkt am Gaumen eines Hundes festgesetzt haben. Wir schreiben den Mai...

Trump bleibt auf Facebook gesperrt – vorerst!

So langsam möchte Trump wieder von sich hören bzw. lesen lassen, doch auf Facebook bleibt er vorerst weiterhin gesperrt. Als am 6. Januar Vandalen das...

Wunderheilmittel Entgiftungspflaster? Vorsicht bei bestimmten Angeboten!

Die körperliche und psychische Gesundheit mit Hilfe eines Entgiftungspflasters steigern? Das verspricht eine litauische Firma. Die Watchlist Internet rät zu Vorsicht: Litauische Firma hält rechtliche...

Spahn: Jeder 4. geimpft, diese Woche wird es jeder 5. werden

Hat er oder hat er nicht? Hat Jens Spahn wirklich sich in einem Interview rechnerisch nicht ganz korrekt geäußert, so wie es auf Social...

Zyklus-Apps sammeln intime Sex-Infos

Du willst wissen, wann du deine Periode oder du einen Eisprung hast? Mit einer App kannst du deinen Zyklus im Auge behalten, sehr praktisch! Aber...
-WERBUNG-
-WERBUNG-