Blogheim.at Logo
Samstag, 27 November 2021

Verlockend aber Fake – „Ich will dir 50.000 Euro schenken“

Du wurdest für ein Erbe von 50.000 Euro auserkoren und alles was du tun musst, ist ein Bankkonto eröffnen? Finger weg!

„Mit den Gefühlen anderer spielt man nicht“ – diesen Satz haben sehr viele von uns bereits im Laufe ihres Lebens gehört und einige tun es trotzdem. Zum Beispiel in Form einer Fantasiegeschichte, bei der sich der Erzähler als Todgeweihte ausgibt. Und weil sie sowieso demnächst sterbe, habe sie noch 50.000 Euro zu verschenken.

Diese herzerweichende Geschichte hat unlängst ein 49-Jähriger aus Kaiserslautern per E-Mail erhalten. Doch um das „Erbe“ in Anspruch nehmen zu dürfen, benötige der Anwalt der Frau allerdings die Bankverbindung, persönliche Daten und Fotos vom Personalausweis des Empfängers.  Außerdem sollte er ein Bankkonto bei einer bestimmten Bank eröffnen.

Nun schöpfte der Mann Verdacht. Wozu extra ein Bankkonto eröffnen? Er wandte sich an die Polizei. Dort ist die Masche bekannt: Meistens verlangen angebliche Anwälte, Notare oder Bankangestellte eine „Gebühr“ für die Überweisung des „Erbes“. Sie treiben das so lange, bis der Geschädigte von selbst darauf kommt, dass er betrogen wurde. Die Täter versuchen auch, das Opfer dazu zu bewegen, bei einer Bank ein Online-Konto zu eröffnen. Über gefälschte E-Mails an das Opfer und mit dessen Daten erlangen die Betrüger Zugriff auf das Konto.

Die Bankverbindung nutzen die Täter dann für weitere Betrugsstraftaten. Deshalb: Gehen Sie davon aus, dass eine fremde Person Ihnen kein Geld schenken wird. Teilen Sie unbekannten Personen niemals persönliche Daten mit. Zahlen Sie kein Geld an Fremde. Wenn Sie Opfer eines solchen Betrugs geworden sind, wenden Sie sich an die Polizei.

Das könnte dich auch interessieren: Cloaking – Wenn Kriminelle unbemerkt über deine Webseite einen Fake-Shop betreiben

Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz
Artikelbild:
 Shutterstock / Von Jaz_Online

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.