Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Die 4 angeblich toten Kinder wegen MNS - Im Detail

Die 4 angeblich toten Kinder wegen MNS – Im Detail

Aktuelles Titelthema

Ich habe keine Lust mehr auf Lockdown! [Ein Kommentar]

„Ich will keinen Lockdown mehr. Ich werde so müde all des Ganzen. Es ist un-menschlich." „Und ich will kein Corona bekommen, verbreiten und keine Menschen...

Schauen wir zu sehr auf Virologen und Inzidenzzahlen? [Titelthema Lockdown]

Mit Blick auf die Aussagen der PsychologInnen stellt sich nun die Frage, ob in den letzten Monaten das Problem psychischer Erkrankungen im Lockdown nicht...

Kernteil: Kritische Betrachtung [Titelthema Lockdown]

Fehlende Strukturen, nicht vorhandene Linien, sich ständig ändernde Situationen im Lockdown. Die Coronakrise ist nicht einfach. Sicherlich, niemand von uns will mit entscheidenden Politikern und...

Kernteil – Psychologische Auswirkungen [Titelthema Lockdown]

Wie sieht die psychologische Komponente aus? Wir alle gehen unterschiedlich mit der Situation im Lockdown um. Es gibt Menschen, die reiben sich auf, andere...

Facebook-Themen

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...

Der Mythos, dass Facebook deine Beiträge nur 25 Freunden anzeigen würde.

Und da ist er wieder: Der Mythos, dass Facebook deine Beiträge nur 25 Freunden anzeigen würde. Diesen Mythos gibt es nun mittlerweile schon seit...

Facebook will Pro-Impfung bevorzugen!

Mit neuen Rahmen für Profilbilder zum Thema Corona-Impfung will Facebook Menschen ermutigen, sich impfen zu lassen. Auch soll eine Zusammenfassung im Newsfeed gezeigt werden,...

Schlaganfall erkennen: „Kettenbrief“ kursiert erneut auf Facebook

Bereits seit 2007 ist dieser "Kettenbrief" bekannt, in dem es darum geht, wie man einen Schlaganfall erkennen und rasch darauf reagieren kann. Aktuell wird wieder...
-WERBUNG-

Angeblich sollen in kürzester Zeit insgesamt vier Kinder durch CO2-Vergiftung aufgrund der Schutzmaske gestorben sein.

- Werbung -

4 tote Kinder wegen dem Mund-Nasenschutz (MNS) – Darüber war in keinen Nachrichten zu hören, jedoch in diversen Videos und Facebook-Beiträgen, denen von diversen Menschen eher geglaubt wird.

In den letzten Tagen berichteten wir bereits über die Behauptungen, welche sich ungeprüft in sozialen Medien teilen. Als handfeste Quellen wurden immer wieder „eine befreundete Ärztin“ oder „die beste Freundin der Mutter“ angegeben – also Quellen, die man weder bestätigen noch widerlegen kann.

- Werbung -

Wo bleibt der gesunde Zweifel?

Im Normalfall sollte man ja eigentlich zweifeln, da schon seit Jahrzehnten viele urbane Mythen genau solche Quellen haben, es war immer ein guter Bekannter oder die beste Freundin des Schwagers des Arbeitskollegen, die dies und jenes selbst erlebt haben wollen.

Erstaunlicherweise versagt der Zweifel-Modus aber in diesen Fällen – es wird einfach alles ungeprüft geglaubt, solange es in das eigene Denkschema passt. Alle anderen sind entweder ahnungslos, naiv oder sogar Teil einer Verschwörung.

Die 4 Kinder – Wer sollen sie gewesen sein?

Gehen wir also mal durch, um welche Kinder es sich gehandelt haben soll.

Das 13-jährige Mädchen aus Rheinland-Pfalz

Wie die RHEINPFALZ berichtet, ist ein 13-jähriges Mädchen in einem Schulbus bei Büchelberg zusammengebrochen. Sie war mit rund weiteren 32 Mitschülern auf dem Nachhauseweg.  Die Polizei teilte mit, dass die Schülerin im Krankenhaus verstarb.

Die gerichtliche Autopsie, welche bei einem vermuteten unnatürlichen Tod obligatorisch ist und mehrere Wochen dauern kann, ist noch nicht abgeschlossen, doch für viele Menschen ist bereits klar, dass sie an Sauerstoffmangel aufgrund des MNS starb.

Der 13-jährige Junge aus Friesland

Wahlweise wird berichtet, der Junge stamme aus Aurich in Ostfriesland oder aus Nordfriesland. Laut dem Arzt Bodo Schiffmann soll diese Information „von einem ärztlichen Kollegen“ stammen.

Auf RND-Anfrage hin meinte Schiffmann, die Staatsanwaltschaften Aurich und Oldenburg würden sich bereits mit dem Fall befassen – doch die wissen ebenfalls nichts davon.

Das 6-jährige Mädchen aus Schweinfurt

Am 28. September soll ein 6-jähriges Mädchen ebenfalls in einem Schulbus zusammengebrochen und gestorben sein.

Die Polizei Unterfranken weiß jedoch nichts von einem solchen Fall, weder im Raum Schweinfurt, noch im gesamten Raum Unterfranken:

Das Mädchen aus Wiesbaden

Von diesem Fall wird in dem Ursprungsbeitrag, der immer wieder kopiert und neu gepostet wird, fast nebensächlich erzählt, aber eine „Quelle“ wird genannt:

„Ein 6-jähriges Mädchen aus Schweinfurt und ein weiteres Mädchen am vergangenen Wochenende aus Wiesbaden (was mir eine befreundete Ärztin aus Weinheim mitteilte).“

Die dpa fragte aus dem Grund bei der Staatsanwaltschaft Wiesbaden an, doch auch dort ist kein solcher Fall bekannt.

- Werbung -

Eine große Verschwörung?

Betrachtet man also jene vier Fälle, dann gibt es nur einen gesicherten Todesfall, und da läuft noch die Obduktion. Dann bleiben nur zwei Möglichkeiten:

  1. Die anderen drei Fälle wurden von diversen Leuten, die von den Profilen her ohnehin bereits zu den „Corona-Leugnern“ gehören, frei erfunden, um ihre Aussagen zu unterstreichen
  2. Es gibt eine deutschlandweite Verschwörung von Ärzten, Arzthelfern, Krankenhäusern, Polizei, Staatsanwaltschaften und Presse, die alles unter den Teppich kehren, indem sie u.a. sämtliche Angehörigen der toten Kinder sowie Nachbarn, Mitschüler etc. bestechen, damit nichts davon an die Öffentlichkeit gerät

Welche Möglichkeit ist wahrscheinlicher? Entscheidet selbst!

Artikelbild: Shutterstock / Symbolbild/ Von L Julia
- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Viraler Hit: „Lufthansa Flight Two Two Two Two to Toulouse“

Eine Flugnummer, die sich mal wirklich einfach zu merken ist und immer wieder für Schmunzler sorgt: der Lufthansa-Flug von München nach Toulouse. Mitarbeiter bei Flugbetrieben...

So muss! 81-Jährige cleverer als Betrüger

Senioren sind leider oft das Opfer von Betrügern. Aber dieses Mal war das Opfer cleverer als der Telefonbetrüger. In den späteren Abendstunden des 07.04.2021 kontaktierten...

Gesetzespaket zwingt Facebook zur Löschung von Hass- und Hetzpostings

Hass- und Hetzpostings kommen viel zu häufig vor. Allerdings zwingt das Gesetz die sozialen Netzwerke zu Veränderungen. Auf Facebook und Instagram gibt es eine neue...

COVID-19 nicht existent? Nein, Drosten behauptet das nicht!

Auf WhatsApp wird derzeit ein Video erneut geteilt, in dem der Virologe Christian Drosten augenscheinlich behauptet, dass COVID-19 nicht existiere. Das Video ist knapp 2...

Mann wollte 5G-Sendemasten sprengen: Terrorverdacht!

In den letzten Monaten ist es recht ruhig in Bezug auf die 5G Mythen und Erzählungen geworden. Doch nun geht es um Terrorverdacht! Können Menschen...
-WERBUNG-
-WERBUNG-