Aktuelles 128 Jähriger behauptet, er sei „Adolf Hitler“

128 Jähriger behauptet, er sei „Adolf Hitler“

Facebook-Themen

Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch in Koblenzer Kita

In den sozialen Medien häufen sich derzeit Mitteilungen über einen angeblichen sexuellen Missbrauch in einer Koblenzer Kindertagestätte. Nachdem der Vorfall bekannt wurde, wurden intensivste Ermittlungen...

Nein, die „Baufirma Meyer GmbH“ verlost kein Traumhaus!

Bei der Facebook-Seite "Baufirma Meyer GmbH" handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Ein gefälschtes Gewinnspiel der "Baufirma Meyer GmbH", das mit dem...

Die Flugblätter mit Falschinformationen über Corona

In vielen Briefkästen finden sich Flugblätter, auf denen sich nachweislich mehrere Falschbehauptungen über Corona finden. Jene Flugblätter, die aus der Querdenker-Szene stammen und oftmals von...

Rarer Fang: Kleiner weißer Hai mit nur einem Auge

Indonesische Fischer machten am 10. Oktober einen ungewöhnlichen Fang: In einem Hai fanden sie drei Babyhaie, einer von ihnen war milchig weiß und hatte nur...
-WERBUNG-

Dieser Mann behauptet Adolf Hitler zu sein!

- Werbung -

Es wurde schon sehr oft behauptet, jedoch wurde es nie bewiesen: Adolf Hitler hat sich nach dem 2. Weltkrieg nach Argentinien abgesetzt und lebte, oder lebt noch immer dort. Nun scheint es, als ob diese Frage beantwortet wurde: Tatsächlich hat sich laut der Nachrichtenseite www.worldnewsdailyreport.com ein Mann gemeldet, welcher behauptet, Adolf Hitler zu sein. Laut der Webseite gab der 128- jährige der ultrakonservativen Zeitschrift El Patriota ein Interview, in dem er angab, im Jahr 1945 mit einem gefälschten, von der Gestapo ausgestellten Pass unter dem Namen Herman Guntherberg in Argentinien eingereist zu sein.

image

Nachdem der israelische Geheimdienst letztes Jahr die Fahndung nach NS- Verbrechern einstellte, beschloss er, sich unter seinem echten Namen an die Öffentlichkeit zu wagen: Adolf Hitler. Guntherberg sagt, er würde eine Autobiographie über sein Leben und sein jahrzehntelanges Versteckspiel vor den Juden verfassen. Diese sei ab September unter dem Namen „Adolf Hitler“ verfügbar.

Seine Frau Angela Martinez und einige andere Bekannte behaupten jedoch, dass er an Alzheimer leide und oft vergesse wer er ist.
Frau Martinez glaubt ihm zwar, ein Nazi gewesen zu sein und sich schuldig zu fühlen, dass es sich bei ihm um Adolf Hitler handle, bezweifelt sie aber.

Was hat es mit dem Artikel auf sich?

Für manche ist diese Nachricht sicher eine so lang ersehnte Antwort auf die Frage, ob Adolf Hitler doch noch lebt und sich nach dem Krieg wirklich abgesetzt hat, jedoch kommt es spätestens jetzt zur Enttäuschung…
Scrollt man auf der Nachrichtenseite „www.worldnewsdailyreport.comnach unten, merkt man schnell, dass es sich hierbei um eine Fauxtire – Seite handelt.
In ihrem Disclaimer steht:

[vc_message message_box_color=“grey“ icon_fontawesome=“fa fa-info“]„World News Daily Report assumes all responsibility for the satirical nature of its articles and for the fictional nature of their content. All characters appearing in the articles in this website – even those based on real people – are entirely fictional and any resemblance between them and any person, living, dead or undead, is purely a miracle.“

„WNDR übernimmt jegliche Verantwortung für die satirische und fiktionale Form ihrer Artikel und deren Inhalte. Alle in den Artikeln genannten Personen – selbst, wenn sie auf echten Personen beruhen – sind absolut fiktional, und sämtliche Ähnlichkeiten zwischen ihnen und einer lebenden, toten oder Untoten Person sind ein reines Wunder.“

[/mk_info]

Somit ist also geklärt, dass es sich hier eindeutig um eine Fauxtire-Meldung handelt, also einen Fake!

Wer ist dieser Mann wirklich?

image
Screenshot: http://www.examiner.co.uk / Francis Morris aus Quarmby (England).

Bei dem älteren Herrn handelt es sich um Francis Morris aus Quarmby (England). Dieser bekam wirklich einen Platz im „The Huddersfield Daily Examiner“ Dort hatte er sich einen eigenen Artikel verdient, weil er mit seinen knapp 100 (nicht 128) Jahren nie eine Fahrprüfung ablegte und trotzdem immer mit dem Auto fuhr. Der Führerschein wurde in England 1903 zwar eingeführt, jedoch war keine Prüfung erforderlich. Jedoch absolvierte er die Busfahrerprüfung – diesem Job ging er dann auch 20 Jahre nach.

Quellen:

Autor: Michael Q., mimikama.at

- Werbung -
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung

Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen.

Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile knapp 20 Stunden am Tag und dies 7 Tage in der Woche. Durch diese Krise haben wir zwar mehr Zugriffe auf die Webseite und unsere Nützlichkeit für NutzerInnen steigt jeden Tag aber andererseits brechen uns seit Monaten, aufgrund der Corona-Krise, Werbeeinnahmen weg. Das Resultat: Umsatzverlust und bevorstehender Abbau von Mitarbeitern.

Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland: Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten

0
In Deutschland und in der Schweiz machen höhere Infektionszahlen Sorge. Doch was bringen Beherbergungsverbote?  Die Politik rät zu einem Corona-Urlaub in Deutschland. Doch das ist teils...

Trump-Sprecherin Kayleigh McEnany ebenfalls mit Corona infiziert

0
Die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Kayleigh McEnany, ist ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert. McEnany gab auf Twitter bekannt, ein Corona-Test sei positiv ausgefallen. Sie...

Top-Artikel

Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch in Koblenzer Kita

In den sozialen Medien häufen sich derzeit Mitteilungen über einen angeblichen sexuellen Missbrauch in einer Koblenzer Kindertagestätte. Nachdem der Vorfall bekannt wurde, wurden intensivste Ermittlungen...

Nein, die „Baufirma Meyer GmbH“ verlost kein Traumhaus!

Bei der Facebook-Seite "Baufirma Meyer GmbH" handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Ein gefälschtes Gewinnspiel der "Baufirma Meyer GmbH", das mit dem...

Die Flugblätter mit Falschinformationen über Corona

In vielen Briefkästen finden sich Flugblätter, auf denen sich nachweislich mehrere Falschbehauptungen über Corona finden. Jene Flugblätter, die aus der Querdenker-Szene stammen und oftmals von...

Rarer Fang: Kleiner weißer Hai mit nur einem Auge

Indonesische Fischer machten am 10. Oktober einen ungewöhnlichen Fang: In einem Hai fanden sie drei Babyhaie, einer von ihnen war milchig weiß und hatte nur...

Dmitriy Stuzhuk: Warum das Schicksal des verstorbenen Influencers so viral geht.

Dmitriy Stuzhuk war ein sogenannter Fitness-Influencer auf Instagram, der an Covid-19 erkrankte und nun verstorben ist. Sein Schicksal ist derzeit in vielen Medien zu...
-WERBUNG-
-WERBUNG-