Blogheim.at Logo
Aktuelles Altes Sharepic wird neu geteilt - die 0650er-Nummer

Altes Sharepic wird neu geteilt – die 0650er-Nummer

Facebook-Themen

Facebook lässt Trumps-Sperre von einem unabhängigem Aufsichtsgremium prüfen

Unabhängiges Aufsichtsgremium prüft in Auftrag von Facebook Trump-Sperre! „Beispielloses Handeln erforderlich“: Nachdem sich Trump-Anhänger durch unbelegte Aussagen des ehemaligen US-Präsidenten in den sozialen Netzwerken aufgestachelt fühlten...

Facebook-Seite „PlayStation 5 Freunde.“ – Vorsicht vor Fake-Gewinnspielen!

Bei der Facebook-Seite "PlayStation 5 Freunde." handelt es sich um eine dubiose Gewinnspiel-Seite. Ein gefälschtes Gewinnspiel der Seite "PlayStation5 Freunde." lockt mit dem großen Gewinn...

Lockdown: Wiener Künstler gestaltet täglich neue Motiv-Maske

Um die Menschen zum Tragen von Masken zu motivieren, nahm sich Matthias Kretschmer auf humorvolle Art und Weise dem Thema an. Im ersten Lockdown im...

„Flugzeug-Absturz in Hamburg“ führt zu Phishing-Falle!

Mit der Schlagzeile "Flugzeug in Hamburg abgestürzt" sollen Nutzer in eine Phishing-Falle tappen Erst vor wenigen Tagen warnten wir vor Phishing-Versuchen mit Berichten über Flugzeug-Abstürze...
-WERBUNG-

Bereits über 14 Jahre kursiert ein Sharepic mit einer 0650er-Nummer, die angeblich zum Betrug führen soll.

- Werbung -

Einmal im Jahr taucht unverhofft ein Sharepic auf, dass vor einer 0650er-Nummer warnt. Dabei macht es stets den Eindruck, dass es sich um einen aktuellen Sachverhalt handeln würde – dem ist nicht so.

Es geht dabei um folgendes Sharepic, das aktuell wieder geteilt wird:

VORSICHT!!!
Betreff: Neue Handyfangnummer- unbedingt lesen !!!!

Neue Handy-Fangnummer

Bitte gleich an alle Bekannten weiterleiten!

„0650 666 50 40“ ist eine Betrugsnummer!
Die POLIZEI ermittelt bereits fieberhaft nach dem Verantwortlichen
(Bisher waren es immer *0900*er Nummern)

Die SMS kommt meist mit dem Text:
„Entschuldige bitte, ich habe vergessen wer du bist und dennoch  deine Handynummer eingespeichert. kannst du mir bitte antworten und sagen wer du bist?

Bei Beantwortung mittels SMS oder Anruf, entsteht bereits ein VERTRAG und es werden horrende Summen von der Rechnung abgebucht!!!!

Telekom Austria TA AG
Geschäftskundenvertrieb
International Sales
1020 Wien, Lassallestraße 9
FN: 280571f, Handelsgericht Wien
www.telekom.at

Der Faktencheck

Über diese Meldung berichten wir schon seit dem Jahre 2011. (!!!) Ja, ihr habt richtig gelesen: Seit dem Jahr 2011 und selbst da war sie bereits verjährt, denn ursprünglich stammte die Warnung aus dem Jahre 2007.

- Werbung -

Es handelt sich hierbei um eine ehemals echte Warnung, die jedoch keinerlei Gültigkeit mehr besitzt. Die Nummer gibt es in diesem Zusammenhang also nicht mehr!

Wir hatten bei RTR (Rundfunk & Telekom Regulierungs-GmbH) nachgefragt und erhielten damals folgende Antwort:

Sehr geehrtes Mimikama-Team,

wir bestätigen den Erhalt Ihrer Anfrage. Das von Ihnen geschilderte Mail ist uns bekannt und auch T-Mobile Austria wurde darüber in Kenntnis gesetzt. Laut unseren Informationen wurde die betroffene Rufnummer in der Zwischenzeit vom Netz genommen.

Hinter einer „normalen“ Mobilrufnummer darf gemäß den gesetzlichen Vorschriften kein Mehrwertdienst geschaltet sein. Generell muss vor Nutzung eines Mehrwertdienstes kostenfrei über die Art des Dienstes, die Kosten etc. informiert werden. Bei Interesse können die gesetzlichen Vorschriften ( §§ 104 ff Kommunikationsparameter-, Entgelt- und Mehrwertdiensteverordnung, kurz KEM-V) unter folgendem Link:
http://www.rtr.at/de/tk/KEMV abgerufen werden.

Sollte durch die Rufnummer 0650/6665040 ein Mehrwertdienst verrechnet worden sein, empfehlen wir einen schriftlichen Rechnungseinspruch beim jeweiligen Betreiber. Informationen über das Schlichtungsverfahren bei der Schlichtungsstelle der RTR-GmbH finden Sie unter http://www.rtr.at/de/tk/SchlichtungsstelleRTR. (mittlerweile nicht mehr erreichbar. Anmk. der Redaktion)

Ergänzend möchten wir noch erwähnen, dass bei der Schlichtungsstelle nur Anfragen aufgrund dieses E-Mails und nicht aufgrund eines konkreten SMS eingelangt sind.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr RTR-Team


Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR-GmbH) Austrian Regulatory Authority for Broadcasting and Telecommunications Mariahilfer Straße 77-79, 1060 Wien, Austria
tel: +43 1 58058 – 0 | fax: +43 1 58058 9191 mailto:[email protected] | http://www.rtr.at/ FN/ Reg. No.: 208312t HG Wien/ Vienna CC

Fazit:

Ja, das war mal echt, ist es aber jetzt nicht mehr! Die „Fangnummer“ hat keinerlei Gültigkeit mehr. Das Sharepic kann also getrost ignoriert werden und wandert am besten gleich in den digitalen Papiereimer.

Das könnte auch interessieren: Facebook: „Gib mir bitte mal deine Handynummer“

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

Facebook lässt Trumps-Sperre von einem unabhängigem Aufsichtsgremium prüfen

Unabhängiges Aufsichtsgremium prüft in Auftrag von Facebook Trump-Sperre! „Beispielloses Handeln erforderlich“: Nachdem sich Trump-Anhänger durch unbelegte Aussagen des ehemaligen US-Präsidenten in den sozialen Netzwerken aufgestachelt fühlten...

YouTube sperrt den Kanal „KenFM“ endgültig

Falschinformationen: YouTube sperrt nun Ken Jebsens Kanal endgültig! Ken Jebsen, 2011 vom RBB entlassener Journalist und Betreiber des YouTube Kanals „KenFM“ hat es sowohl in...

Webseite dokumentiert Angreifer auf das Kapitol mithilfe von Gesichtserkennung

Das Projekt „Faces of the Riot“ will durch Gesichtserkennung diejenigen aufspüren, die sich am Sturm auf das Kapitol beteiligt haben. 827 Auswertungen – 6.000 Gesichter: Für...

Internet-User wird Opfer von Computer-Betrugsmasche

Cyberkriminelle denken sich laufend neue Betrugsmaschen aus. Wie zum Beispiel Daten via Pop-Up-Fenster abzugreifen und dann kostenpflichtige Briefsendungen zu verschicken. Einer Betrugsmasche zum Opfer gefallen...

Video zeigt keine Reaktion auf COVID-19 mRNA-Impfstoff

Ein Video soll zeigen, mit welchen Reaktionen ein 33-jähriger Mann auf den COVID-19 mRNA-Impfstoff zu kämpfen hat Das Video zeigt, wie ein Mann in einem...
-WERBUNG-
-WERBUNG-