Einsatz der Polizei – Aktion gegen „Reichsbürgerbewegung“

Kathrin Helmreich, 13. Dezember 2016

Am heutigen Tage setzte die Polizei Herford zusammen mit dem Hauptzollamt Bielefeld, dem Ordnungsamt der Stadt Löhne und dem Amtsgericht Bad Oeynhausen Vollstreckungsmaßnahmen in einem Personenkreis des rechtsextremen Spektrums um.

Die einschreitenden Beamten der Behörden wurden von Kräften einer Hundertschaft aus Münster unterstützt und gesichert.

Die betroffenen Personen zählen sich zur sog. „Reichsbürgerbewegung“, die in der Vergangenheit bei polizeilichem Einschreiten regelmäßig Widerstand leisteten.

Am späten Vormittag gelang es ein Gebäude in Löhne zu betreten, welches als Anlaufadresse bekannt ist.

Im Rahmen des Einsatzes stellten die beteiligten Behörden mehrere Computer und Sachmittel sicher.

Einen Kampfhund, der in Verwahrung genommen wurde, übergaben die Polizei und das Ordnungsamt einer Tierschutzorganisation vor Ort.

Quelle: Polizei Herford


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel