Leipzig

Affe aus Zoo gestohlen (ZDDK24)

Jens | ZDDK | MIMIKAMA, 7. März 2017

Greifswald – Am 07.03.2017, 08:00 Uhr meldete ein Mitarbeiter des Greifswalder Tierparks den Diebstahl eines Lisztaffen. Dabei durchtrennten der oder die unbekannten Täter die Umzäunung des Tiergeheges.

Der Affe ist eine Primatenart aus der Familie der Krallenaffen. An den Fingern und Zehen (Ausnahme: Großzehe) befinden sich Krallen statt Nägel. Er ist ca. 20 – 30 cm groß. Wobei der Schwanz länger ist als der Körper selbst, dieser hat eine rötlich braune Färbung und ist an der Spitze schwarz. Herausragendes Kennzeichen sind die langen weißen Haare, die vom Kopf über die Schultern hängen.

cottontop-tamarin-301324_1920

Von dem Tier geht keine Gefahr aus, allerdings benötigt er spezielles Futter um zu überleben. Da es sich um ein Herdentier handelt, fühlt er sich in der Einsamkeit unwohl und wird vermutlich unangenehme Geräusche (wie Kreischen) von sich geben.

Sachdienliche Hinweise über den Diebstahl oder den Aufenthalt des Affen nimmt die Polizeidienststelle Greifswald 03834/5400 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle:

http://www.presseportal.de


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel