Ärzte: Gesundheitszustand von Trump „weiter verbessert“

Tom Wannenmacher, 4. Oktober 2020
Dieser Inhalt wurde uns von der AFP zur Verfügung gestellt.
Dieser Inhalt wurde uns von der AFP zur Verfügung gestellt.

Der Gesundheitszustand von US-Präsident Donald Trump hat sich nach Angaben seiner Ärzte „weiter verbessert“. Der Präsident wurde wegen seiner Infektion mit dem Coronavirus am Freitag ins Krankenhaus eingeliefert.

Nachdem gestern berichtet wurde: „Krankheitsverlauf bei Trump wohl stärker als bisher bekannt„, gibt es nun wiederum aktuell die Meldung, dass sich der Gesundheitszustand des US-Präsidenten wieder „weiter verbessert“

Demnach sein die Sauerstoffwerte seit dem Bekanntwerden der Erkrankung zwei Mal gefallen, aber dem Präsidenten geht es nun besser und er habe kein Fieber mehr.

Ein Arzt sagt: „Heute fühlt er sich gut. Er ist aufgestanden und herumgelaufen. Unser Plan für heute ist es, dass er aufsteht, isst und trinkt und so oft wie möglich aus dem Bett aufsteht und sich bewegt. Wenn er weiterhin so gut aussieht und sich so gut fühlt wie heute hoffen wir, dass wir schon morgen eine Entlassung ins Weiße Haus planen können, wo er seine Behandlung fortsetzen kann.“

Passend zum Thema:

 

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel