Äpfel mit Schrauben präpariert – Polizei sucht Zeugen

Tom Wannenmacher, 24. August 2016

Dortmund: Unbekannte haben an einem Baum, der an eine Kindertagestätte angrenzt, Äpfel mit Schrauben präpariert.

Geschehen ist die Tat in der Zeit vom Freitag (19.8.), 16.15 Uhr bis Montag (22.8.), 7 Uhr. Der Baum an der Kindertagesstätte in der Schragmüllerstraße in Dortmund liegt außerhalb des umzäunten Bereichs, ragt jedoch mit mehreren Ästen auf das Gelände der Kita.

image

Die unbekannten Täter hatten von außen eine Bank an den Zaun gestellt, um sich so Zugang zu den Äpfeln zu verschaffen. Zahlreiche mit Schrauben durchbohrte Äpfel lagen bei Eintreffen der Beamten auf dem Gelände der Kita. Äpfel auf dem angrenzenden Außengelände waren nicht präpariert.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Hausfriedensbruch. Insgesamt könnte es sich um einen unbedachten „Dummejungenstreich“ handeln. Das Ergebnis ist jedoch potentiell gefährlich und absolut nicht zu verharmlosen.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen! Habe Sie am Wochenende in der Nähe der Kita verdächtige Personen gesehen? Melden Sie sich bitte bei der Kriminalwache Dortmund unter 0231-132-7441.

Quelle


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel