Aktuelles

Facebook: Änderung der Privatsphäre-Einstellungen für Gruppen

Ralf Nowotny, 16. August 2019
Artikelbild: Facebook Newsroom

Aus 3 mach 2: Die Privatsphäre-Einstellungen für Facebook-Gruppen werden einfacher und flexibler.

So berichtet der „Facebook Newsroom„, dass die bisherigen Einstellungen „Öffentlich“, „Geschlossen“ und „Geheim“ bald Geschichte sind. Künftig aber gibz es nur noch zwei Arten von Gruppen: „Öffentlich“ und Privat“.

Mit diesen Optionen möchte Facebook für die Nutzer auch deutlicher machen, wer Nachrichten einer Gruppe sehen kann:
Beiträge und Kommentare in öffentlichen Gruppen sind auch öffentlich einsehbar, während die Beiträge in privaten Gruppen nur für die Mitglieder sichtbar sind.

Zusätzliche Einstellung: Sichtbar oder nicht?

Administratoren haben nun auch die Einstellungsmöglichkeit, ob ihre Gruppe bei einer Suche gefunden werden kann oder nicht. Auch Mitglieder sollen dadurch wichtige Informationen schneller überblicken können, beispielsweise wer die Gruppe finden kann.

[mk_ad]

Wie ändern sich die Gruppen nun?

Gruppen, die bisher „geheim“ waren, sind nun „privat“ und „verborgen“.
Gruppen, die bisher „geschlossen“ waren, sind nun „privat“ und „sichtbar“.
Gruppen, die „öffentlich“ waren, bleiben „öffentlich“ und „sichtbar“.

Wenn ein Administrator die Einstellungen der Gruppe ändert, werden auch weiterhin die Mitglieder der Gruppe darüber benachrichtigt.
Details zu den neuen Privatsphäre-Einstellungen für Gruppen gibt es auch hier in der Facebook-Hilfe.

Artikelbild: Facebook Newsroom

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel