Adolf Hitler gewinnt Wahl in Namibia. Kein Fake!

Andre Wolf, 4. Dezember 2020
Adolf Hitler hat eine Wahl gewonnen.
Adolf Hitler hat eine Wahl gewonnen.

Diese Schlagzeile dürften viele für ein Fake gehalten haben, doch sie ist echt: Adolf Hitler hat eine Wahl gewonnen.

Für manche klingt das vielleicht auf den ersten Blick wie die wahrgewordene Verschwörung. Hat Adolf Hitler den Krieg überlebt und arbeitet doch in Südamerika bei VW am Fließband? Ist er von der Rückseite des Mondes zurückgekehrt und startet eine Politiker Karriere in Namibia?

Nein. All das trifft nicht zu. Die Lösung zu dieser Schlagzeile, die in verschiedenen Medien verbreitet wird, ist recht einfach. Wir haben es hier mit einem Mann zu tun, der mit vollem Namen Uunona Adolf Hitler heißt.

[mk_ad]

Es handelt sich um einen Politiker der namibischen Regierungspartei SWAPO, der in seinem Wahlkreis zum Landrat gewählt wurde. Politisch gesehen dürfte der Politiker aus Namibia kaum Berührungspunkte mit seinem Namensvetter haben. Der namibische Adolf Hitler wird als Bürgerrechtler beschrieben.

Dennoch sorgte das folgende Posting auf Twitter für viel aufsehen: EIn Mann mit dem Namen Adolf Hitler gewinnt eine Wahl. Wie kommt er zu diesem Namen und warum trägt er ihn weiterhin?

Warum wurde der Mann Adolf Hitler genannt?

Die große Frage nach dem Namen steht hier natürlich im Raum. Hierzu muss man wissen, dass von 1884 bis 1915 einige Teile Namibias zum deutschen Kaiserreich angehört haben. Diese Phase war auch geprägt von Brutalität und Aufständen.

Die Aufstände der Nama und Herero wurden beispielsweise brutal von der Kolonialmacht niedergeschlagen. Ein Übrigbleibsel aus dieser Zeit ist jedoch ie Namensgebung viele Eltern an ihre Kinder. Daher tragen einheimische oftmals vor und Nachnamen von bekannten Deutschen.

[mk_ad]

Das dürfte auch hier der Fall sein. Gegenüber deutschen Medien gab der namibische Hitler an, dass seine Eltern wahrscheinlich gar nicht verstanden hätten, wofür der Name Adolf Hitler steht. Mittlerweile ist es für ihn zu spät, seinen Namen zu ändern. Der Name steht in seinen offiziellen Dokumenten eingetragen.

Das könnte ebenso interessieren.

Nein, Fragebogen richtet sich nicht gegen Heterosexualität an sich. Viel mehr will es zum Nachdenken anregen. Und zwar darüber, wieso ausgerechnet Heterosexualität als das ‚Normale‘ wahrgenommen wird. Weiterlesen…


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel