Adidas Sneaker gewonnen? Diese Schuhe führen in Abofalle!

Andre Wolf, 24. Juli 2019
Mit „Adidas" in die Falle gelockt.
Mit „Adidas" in die Falle gelockt.

„Nehmen Sie an dem genannten Wettbewerb teil und sichern Sie sich eine Adidas Sneaker“ lautet es in einer Glückwunsch-Mail.

Diese harmlos klingende Mail hat es jedoch in sich, denn sie verrät nicht, dass es sich um einen Lockvogel handelt, der in ein Abo führt.Denn mit großer Wahrscheinlichkeit gibt es keine Adidas Sneaker, jedoch auf jeden Fall ein Probeabo in der Höhe von 8.99 €! Und wenn man an der Stelle nicht aufpasst, sind es sogar 48 €! Wir erklären, was da passiert:

Insgesamt laufen hier drei Schritte ab. Der erste Schritt ist ein Köder. Es handelt sich um eine Köder-Mail, die den Empfänger über günstige Adidas-Sneaker informiert. Diese E-Mail verweist dann auf eine Webseite, welche den zweiten Schritt darstellt. Dort taucht eine kleine Fragerunde auf, die für dden Gesamtablauf keine Relevanz hat: Diese Fragen kann man nicht falsch beantworten. Am Ende wird immer die Gewinnfreigabe für Adidas Sneaker mitgeteilt.

[mk_ad]

Am Ende landet man in einem dritten Schritt auf einem vermeintlichen Bestellformular für die Adidas Sneaker. Doch leider ist das kein Formular, sondern eine Registrierung für einen Abodienst, besser gesagt für ein Datingportal:

Datingportal!

Wer hier entsprechend Adidas Sneaker gewinnen möchte, schließt zwangsläufig ein Abo für ein Datingportal ab. Die Kosten dazu liegen bei 8,99€ für 7 Tage. Vergisst man die Kündigung binnen dieser 7 Tage, zahlt man direkt 48 € pro Monat für eine Mitgliedschaft auf einer Datingseite. Das Impressum der Seite ist eine Adresse in Griechenland

Ob man tatsächlich auch Adidas Sneaker bekommt, bleibt an dieser Stelle offen. Fest steht hingegen, dass man 8,99 € für eine Datingseite zahlen soll, die in dem gesamten Ablauf nicht zur Geltung kommt. Ein Abo durch die Hintertür also.

Abofallen und ähnliche Tricks:

Diese Art der Abofalle ist nicht selten, daher könnten dich diese Artikel ebenso interessieren:


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama