Achtung! Wichtige Anweisungen bezüglich der Vorratsdatenspeicherung.

Tom Wannenmacher, 3. Dezember 2015

Wer im Moment eine E-Mail mit dem Betreff: “Wichtige Anweisungen bezüglich der Vorratsdatenspeicherung.” von PayPal bekommt, der sollte dieses sofort LÖSCHEN bzw. dem Inhalt keinen Glauben schenken und schon gar nicht auf den Verweis zum “Formular” klicken. Denn diese E-Mail, auch wenn es im ersten Moment den Anschein macht, stammte NICHT von PayPal, sondern von Internetbetrügern.

Um diese E-Mail geht es:

image

Im Wortlaut:

Betreff: Wichtige Anweisungen bezüglich der Vorratsdatenspeicherung.

Code ID:
#196317
Datum
02. Dezember 2015

Wichtiger Hinweis zur Datenspeicherung
E-Mail Code: 196317

Sehr geehrter Paypal Kunde,
wie Sie bereits wissen, wurde die Vorratsdatenspeicherung per Gesetz verabschiedet und auch wir sind gezwungen zu handeln.
Durch diese Gesetzesänderung werden Sie nun aufgefordert, Ihre bestehenden Daten zu bestätigen respektive zu aktualisieren!

Zum Formular

Hilfe Kontakt Sicherheit App Angebote

Angeblich soll der User hier bestehende Daten bestätigen, die er bei PayPal hinterleget hat!

Doch Vorsicht! PayPal selbst würde seine Kunden nie in dieser Form dazu auffordern. Ziel dieser Betrugsvariante ist es, an die Daten der User zu gelangen und um PayPal-Konten zu KNACKEN.


SPONSORED AD

Was passiert, wenn man der Anweisung folgt?

Es öffnet sich diese Webseite. Der User wird aufgefordert jenen Code hier einzugeben, denn er mit der o.a. E-Mail erhalten hat.

image

Danach wird der User aufgefordert, seine PayPal-LOGIN Daten hier einzugeben.

ACHTUNG! Sobald man hier diese eingibt, werden diese 1:1 an die Betrüger übersendet!

image

Wurde dies erledigt, dann wollen die Betrüger nun auch noch weitere persönliche Daten dem User herauslocken wie Name Geburtsdatum, Adresse…

image

sowie auch Kreditkarteninformationen

image

Am Ende bekommt der User dann noch eine BESTÄTIGUNG übersendet und wird Schlussendlich dann auf die ECHTE WEBSEITE von PAYPAL weitergeleitet.

image

Für den User wirkt diese nun so, als wäre alles korrekt abgelaufen und er habe nun alles richtig gemacht.

Doch dem ist NICHT so! ALLE eingegebenen Daten wie LOGIN-Daten des PayPal-Kontos, Namen, Geburtsdatum, Adresse, Kreditkarteninformationen, Bankdaten usw. wurden hier an die Internetbetrüger weitergeleitet!

Bitte TEILE diese WARNUNG auch mit deinen Freunden, damit diese ggf. nicht Opfer dieses Betruges werden!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel