Achtung vor dieser “1&1” Rechnung (Betrugsversuch)

Tom Wannenmacher, 27. April 2017

Im Moment geben sich Internetbetrüger als 1&1 Rechnungsstelle aus und versenden gefälschte E-Mails an etliche Internetnutzer!

Angeblich hätte man ein Produkt bestellt und man bekommt nun dafür die Rechnung zugestellt. Sollte es sich jedoch um eine “Fehlbestellung” handeln, dann sollte man das angeblich bestellte Produkt stornieren! Klar ist, dass viele User diese “Fehlbestellung” stornieren möchten, denn man hat ja nichts bei 1&1 bestellt.

ACHTTUNG: Und genau hier versteckt sich der eigentliche Betrug!

image
Beispiel solch einer gefälschten E-Mail

Folgt man dem Verweis, dann wird man auf folgende URL mit einer RUSSISCHEN Domänendung umgeleitet. Hinter dem Link versteckt sich ein “KurzUrl” von “bit.ly” und hier wiederum dieser:

image

Dieser leitet wiederum auf ein gefälschte LOGIN SEITE von 1&1 um.

image

Hinweis: Erwähntes Unternehmen, in diesem Falle 1&1, hat mit der Betrugsmasche nichts zu tun. Sie selbst wurden hier Opfer, indem ihr Name missbräuchlich verwendet wird, um Nutzer in die Falle zu locken

Würde man nun hier seine LoginDaten eingeben, dann würden diese sofort 1:1 in den Händen der Betrüger landen. Diese wiederum können damit das jeweilige 1&1 Kundenkonto knacken!


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel