ACHTUNG! FAKE auf WhatsApp- und Facebook über angebliche Warnmeldung der „Polizei Nastätten“ im Umlauf!

Tom Wannenmacher, 16. April 2015

Bei der Polizei in St. Goarshausen häufen sich derzeit die Anrufe besorgter Eltern sowie von Schul-/KiTa-Personal hinsichtlich einer Warnung vor einer angeblich versuchten Kindesentführungen in Nastätten, die auf WhatsApp die Runde macht.

image

Solche Panikmache per Kettenmail in sozialen Netzwerken kommt leider immer wieder vor; sie entbehrt aber auch im aktuellen Fall jeglicher Grundlage.

Die Polizei in St. Goarshausen steht für Informationen unter der 06771/9327-0 zur Verfügung und bittet darum, solche Nachrichten nicht weiterzuleiten und zu löschen.

image
Quelle: Öffentlicher Statusbeitrag auf Facebook


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel