Viele WhatsApp-Nutzer warten auf den sogenannten „Dark-Mode“, denn es vermutlich bald geben wird. Dies machen sich jedoch Betrüger zu Nutze!

WhatsApp-Warnung für: „Whatsapp Dark-Mode aktivieren“

Von | 22. Januar 2020, 11:11

WhatsApp und der Dark Mode! Wir warnen vor dieser WhatsApp-Nachricht

WhatsApp-Warnung – das Wichtigste zu Beginn:

  1. WhatsApp-Nutzer erhalten einen Kettenbrief zum Thema „Dark-Mode“.
  2. Diese Nachricht ist aber nicht von WhatsApp.
  3. Glaubt man der Nachricht, tappt man in eine Falle.

Viele WhatsApp-Nutzer warten auf den sogenannten „Dark-Mode“, denn es vermutlich bald geben wird. Dies machen sich jedoch Betrüger zu Nutze! In einer WhatsApp-Nachricht, die man von WhatsApp-Bekannten bekommt, steht immer, dass man schon jetzt den „Dark Mode“ aktivieren könne, wenn man einen bestimmten Link anklickt.

So sieht diese Nachricht aus:

WhatsApp-Nutzer erhalten einen Kettenbrief zum Thema: Dark-Mode

WhatsApp-Nutzer erhalten einen Kettenbrief zum Thema: Dark-Mode

- Werbung -

Tatsächlich wird es zwar einen „Dark Mode“ für WhatsApp geben, jedoch führt der Link in der Nachricht ganz woanders hin!

Tippt man den Link an, soll man erst einmal beantworten, welches Betriebssystem man habe und dann die Nachricht an 20 (!) Kontakte oder Gruppen teilen. Hat man die betrügerische WhatsApp-Nachricht an seine Freunde gesendet haben, wird man immer wieder auf andere Webseiten umgeleitet.

WhatsApp-Nutzer erhalten einen Kettenbrief zum Thema: Dark-Mode

WhatsApp-Nutzer erhalten einen Kettenbrief zum Thema: Dark-Mode

Danach wird es kurios, denn nun kommt man je nach Land auf verschiedene Seiten, die jedoch allesamt eines gemeinsam haben: Es handelt sich dabei um dubiose Gewinnspielseiten oder Abofallen. Nicht auszuschließen auch, dass gewisse Seiten eine sogenannte Schadsoftware verbreiten.

Und der „Dark Mode“? Diesen bekommt man dadurch natürlich nicht!

 

 

Coronavirus SARS-CoV-2: Wir brauchen deine Unterstützung


Der Coronavirus SARS-CoV-2 stellt uns als Gesellschaft und als Mimikama vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile fast 20 Stunden pro Tag. Gegenüber anderen Medien, haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern.
Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -