Aktuelles

Abi-Zeugnisse gefälscht? Polizei durchsucht Wohnungen

Kathrin Helmreich, 31. März 2017

Groß-Zimmern: Das Betrugskommissariat (K 23) ermittelt gegen einen 44-Jährigen, der in Verdacht steht Abi-Zeugnisse gegen Entgelt zu fälschen.

Die Wohnung des Mannes in Groß-Zimmern sowie die Wohnung seines 39 Jahre alten Komplizen in Freigericht wurden am Mittwochmorgen (29.3.2017) von der Polizei durchsucht.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat beim Amtsgericht entsprechende Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt.

Die Ermittler stellten vorwiegend elektronische Vorlagen sicher.

Die weiteren Ermittlungen und Auswertungen zu den bereits in Umlauf gebrachten gefälschten Zeugnissen dauern an.

Der 44-Jährige ist für ein gleichgelagertes Delikt, das Fälschen von Meisterbriefen, bereits Anfang 2016 von einem Gericht verurteilt worden.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel