Aktuelles

Ab März 2019: Hautärmel für Tattoos in Pflegeberufen?

Ralf Nowotny, 18. Februar 2019
Da lacht der Reinhäuter!

„Wer tätowiert ist, kann nicht seriös sein“, so denken manche Leute. Sollen Tattoos in Pflegeberufen nun verdeckt werden?

So behauptet zumindest ein Meme:

Screenshot: mimikama.at
Screenshot: mimikama.at

„Ab 1. März 2019 Pflicht
Hautärmel in Pflegeberufen. Tattoos dürfen nicht sichtbar sein.“

Die Quelle

Auf dem Meme selbst ist der Urheber nicht vermerkt, es könnte also jede/r erstellt haben. Wir fanden die Quelle allerdings trotzdem:

https://www.facebook.com/Keinetattoos/photos/a.1607854606115623/2336962049871538/?type=3&theater

Es stammt von der Facebook-Seite „Tattoofrei – Es ist schön, keine Tattoos zu haben„. Dabei handelt es sich um eine Satireseite, welche mit dem früheren Klischee spielt, dass nur Kriminelle Tattoos haben.
Auch auf der Info der Seite ist der satirische Charakter erkennbar:

Screenshot: mimikama.at
Screenshot: mimikama.at

„Empfohlen von Dr. S. Atire und den Professoren der Satirologie.“

Schon 2015 war es Satire

Damals wurde ein ähnliches Meme, nur mit einem anderen Bild, verteilt, worüber wir auch berichteten. Damals war es „Die PARTEI“, welche das Meme erstellte. „Die PARTEI“ ist eine 2004 von Redakteuren des Satiremagazins Titanic gegründete deutsche Kleinpartei mit parodistischem Charakter.

Fazit

Nein, Tätowierte in Pflegeberufen müssen keine Hautärmel tragen, es handelt sich um Satire. Wie uns 2015 auch schon ein Experte mitteilte, dürfte dies auch gar nicht sein, aus Hygienegründen dürfen Pflegekräfte nichts Langärmeliges tragen.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel