Aktuelles

ANAL: Verhaltenshinweis stammt nicht vom Gesundheitsministerium

Andre Wolf, 27. November 2020
Kürzel ANAL ist ein Fake.
Kürzel ANAL ist ein Fake.

Hat sich da wer mit den Kürzeln ein wenig verirrt? Das Kürzel ANAL soll auf einem Hinweis des Bundesministeriums für Gesundheit aufgetaucht sein.

Da lacht das Internet und alle beteiligten! „Schütze dich und andere“ lautet es auf diesem Bild. Dick darauf zu lesen ist vor allem das Kürzel ANAL, welches als Merkbegriff für Hygieneregeln gelten soll. Unterschrieben und auch im QR-Code verlinkt ist das Bundesministerium für Gesundheit.

Die einzelnen Hygieneregeln sollen hierbei die Begriffe „Alltagsmaske“, „Nähe vermeiden“, „APP“ und „Lüften“ sein, aus deren Anfangsbuchstaben das Akronym ANAL entstanden sein soll. Freiwillig? Unfreiwillig? Oder gar ein Fake?

[mk_ad]

Um das zu klären, haben wir Kontakt mit dem Bundesministerium für Gesundheit aufgenommen. Augenscheinlich scheinen mehrere Fälschungen auf Social Media verbreitet zu werden, denn bereits in der automatisierten Antwort des Ministeriums erhält man folgenden Hinweis:

Fake-News/Falschmeldungen:
Derzeit werden vermehrt Falschmeldungen verbreitet, die den Anschein erwecken, sie seien vom BMG. Z. B.:

  • E-Mails mit dem Betreff „Corona-Schutz am Arbeitsplatz“ oder
  • „Dringende Nachricht des Bundesministeriums für Gesundheit zum Coronavirus“
  • ein Dokument mit dem Titel „Rechtsgrundlage zur Corona-Situation“
  • Flyer (z. B. „Die OHA-Formel für die Freiheit!“, „AHA – Ab Heute Angstfrei“ oder „Lachen ist Leben!“)

Achten Sie bei vermeintlich sensationellen Nachrichten bitte sehr genau auf die Quelle der Information und überprüfen Sie diese.

Faktencheck ANAL

Doch leider ist in der automatisierten Antwort noch kein Hinweis auf das Foto mit den ANAL-Regeln aufgetaucht, dass eine weitere Antwort des Ministeriums notwendig war. In dieser zweiten mail findet sich dann folgende Antwort:

Sehr geehrter Herr Wolf,
vielen Dank für Ihre E-Mail vom 26.11.2020.
Es handelt sich um einen Fake !

[mk_ad]

Damit steht fest: So humorvoll dieses Bildchen auch sein mag, die Hygieneregeln mit dem Akronym ANAL stammen nicht aus dem Bundesministerium für Gesundheit. Hier hat sich lediglich ein unbekannter Verfasser einen Spaß gegönnt.

Das könnte ebenfalls interessieren

Die Argumentationskultur ist verkommen! Auf Social Media vernünftig mit Argumenten diskutieren? Das ist doch kaum noch möglich. Erst gestern wieder musste ich es bitter erleben. Weiterlesen…


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel