Aktuelles

90 Euro-Millionen Jackpot wird verschenkt: keine Falle, ABER …

Tom Wannenmacher, 30. Januar 2018

Schau an, schau an, wieder wird geht es um einen Lottoschein und auch darum, dass diverse Facebook-Seite ein Foto eines aktuell gültigen Lottoscheines postet und bekannt gibt, dass bei Gewinn des Jackpots dieser unter allen Interagierenden aufgeteilt wird.

Ist jetzt nicht neu, ist auch keine Daten- oder Abofalle, jedoch ein großer Marketingeffekt und ein Minirisiko für den Statusersteller und es wirkt wie: “Schau mal, ich habe da etwas Geiles auf Facebook gesehen, lass uns das einfach Mal kopieren.”

Seit einigen Tagen  es wieder einen Jackpot-Post: diverse Seiten, meist Radiosender haben veröffentlicht, dass man im Falle des Jackpot-Gewinnes diesen nicht behalten möchte, sondern unter allen Personen, die den Beitrag kommentieren aufteilt.

Einer dieser Statusmeldungen auf Facebook lautet:

Im Euro Jackpot sind jetzt 90 Millionen Euro 🙂 Einen Versuch noch, oder?
Wir haben 10 x den größten Schein gekauft. Gewinnen wir – teilen wir mit allen, die hier bis Freitag, 19 Uhr, kommentieren 🙂

Einer der vielen Statusbeiträge auf Facebook:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Keine Falle

Was wohl zunächst viele Interessieren wird: ist das eine Falle? NEIN! Das ist keine Falle. Man muss nirgends einen Namen abgeben oder geht anderweitige Verbindlichkeiten ein.

Hinweis: Die Chance das man bei Eurolotto alle Zahlen richtig hat ist allerdings äußerst gering. Diese liegt bei gerade einmal 1 : 95.344.200

Kann man machen …

Es handelt sich hier um eine reine Promo-Aktionen, Denn diese Art von “Marketing” hat einen großen Vorteil für den Seitenbetreiber: es wird Interaktion erschaffen! Interaktion ist für Seiten wichtig, denn diese schafft Aufmerksamkeit auf Facebook. Man kann sich natürlich auch Interaktion kaufen (gesponserte Beiträge), nur dann kommt man nicht so günstig bei weg!

Die Investition in einen Lottoschein erzielt im Preis/Leistungsvergleich wesentlich mehr Aufmerksamkeit, als die Möglichkeiten, welche Facebook anbietet.

Geringes Risiko

Als Seitenbetreiber geht man jedoch ein geringes Risiko ein: wenn man tatsächlich den Jackpot knackt, hat man sich verpflichtet, den Betrag zu verteilen. Jedoch ist dieses Gewinnrisiko so dermaßen gering, dass der Marketingeffekt durchweg überwiegt.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel