Shortcheck: 600 Babyleichen im Hochwassergebiet sind ein Fake!

Andre Wolf, 30. Juli 2021
Shortcheck: 600 Babyleichen im Hochwassergebiet sind ein Fake!
Shortcheck: 600 Babyleichen im Hochwassergebiet sind ein Fake!

Seit wenigen Tagen wird die Horrorgeschichte von 600 angeschwemmten Babyleichen im Raum Ahrweiler verbreitet.

600 Babyleichen sollen bei der Hochwasserkatastrophe angeschwemmt worden sein. Gleichzeitig wird behauptet, dass es sich um Leichen aus unterirdischen Tunneln handeln soll, die zuvor lebendig gequält wurden.

Wir haben die Polizei dazu befragt und können diese Aussagen als FALSCH deklarieren. Die Polizei schreibt uns:

Sehr geehrter Herr Wolf,

wie bereits von Ihnen beschrieben, können wir die Behauptungen über 600 Kinderleichen glücklicherweise nicht bestätigen. Auch wir rufen konsequent dazu auf, sich kritisch mit den Quellen solcher Informationen auseinanderzusetzten.
Aktuell haben wir im Rahmen der Flutkatastrophe Kenntnis von 134 verstorbenen Menschen. 73 Menschen gelten derzeit noch als vermisst.

Mit freundlichen Grüßen

Auch n-tv, die in diesem Umfang genannt wurden, stellen die Aussage der Behauptung von 600 angeschwemmten Babyleichen als Falschmeldung hin. n-tv schreibt dazu auf Facebook „Nein, es wurden im Ahrtal keine 600 Kinderleichen nach der Hochwasserkatastrophe entdeckt. ???? #Fakenews“.

Worum geht es da überhaupt?

Worum es wirklich bei dieser Meldung geht, haben wir in unserer ausführlichen Analyse in einem Sonderbeitrag mit dem Titel „600 Kinderleichen? Behauptung liefert keine Beweise!“ veröffentlicht. Diesen Artikel findest du HIER.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama