6-Jährige wählt Notruf

Janine Moorees, 20. September 2017

Landkreis Sömmerda – Einen nicht alltäglichen Notruf erhielten Montagabend die Kollegen in der Landeseinsatzzentrale in Erfurt, als eine 6-Jährige aus dem Landkreis Sömmerda anrief.

Sie meldete, dass sie mit ihrem 2-jährigen Bruder allein zu Hause sei. Dieser vermisste die Eltern so sehr, dass er lauthals weinte und schrie, ohne sich beruhigen zu lassen. Sofort fuhr eine Streifenbesatzung zu der Adresse, während die Kollegen am Telefon beruhigend auf das Mädchen einwirkten.



Bei den Kindern angekommen, waren die Eltern bereits wieder da. Sie sagten, nur kurz bei den Nachbarn gewesen zu sein. Die Kinder waren wohlauf.
Quelle: Landespolizeiinspektion Erfurt


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel