Panorama

5 grüne Kryptowährungen, was steckt hinter dem Trend

Mimikama-Mitarbeiter, 24. Mai 2022

Kryptowährungen sind seit einem guten Jahrzehnt Trend. Obwohl zu Anfang keiner erwarten konnte, wie erfolgreich die digitalen Währungen sein würden, kommt in letzter Zeit doch auch einiges an Kritik auf. Hinsichtlich des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit gilt es aufzuholen. Das soll mit den neuen grünen Kryptowährungen gelingen. Wir stellen die fünf besten grünen Kryptowährungen vor, die aktuell unter den mehr als 10.000 digitalen Münzen zu finden sind.

Warum werden die Kryptowährungen kritisiert?

Die Kryptowährungen basieren auf der digitalen Blockchain. Um neue Münzen zu schürfen, sprich zu erzeugen und um Transaktionen auszuführen, wird Energie benötigt. Vor allem das Schaffen neuer Bitcoins nimmt aktuell einen enormen Energieverbrauch in Anspruch. Kritik wird an der ältesten Kryptowährung geübt, da viele Server-Farmen, die zum Schürfen neuer Münzen genutzt werden, in Ländern stehen, die stark auf Kohleenergie oder andere nicht erneuerbare Energien setzen.

5 nachhaltige Kryptowährungen

Ökologie und Nachhaltigkeit dringt in alle Aspekte des Lebens vor. Schon lange geht es nicht mehr nur um eine gesunde und bewusste Ernährung, Bio-Baumwolle oder energiesparenden Geräte im eigenen Heim. Moderne Finanzprodukte wie Kryptowährungen rücken in den Fokus der Grün-Denkenden.

Kryptowährungen kaufen und verkaufen ist schon längt nicht mehr nur den Börsenhändlern und Investoren vorbehalten. Mit unkomplizierten Apps und Plattformen kann jeder die digitalen Münzen erstehen und persönliche Ideale wie beispielsweise die Umweltfreundlichkeit geltend machen. Dazu gilt es, bei der Herstellung der Münzen genau hinzuschauen.

NANO

Nano ist hinsichtlich der Erzeugung einer der energiesparendsten Kryptowährungen. Sie ist nicht auf das intensive Mining angewiesen. Das Abstimmungssystem bei diesen Münzen folgt dem Open Representative Voting (ORV), bei dem die Nutzer über jede Aktion abstimmen. Nur die Besitzer eines Kontos können die Blöcke signieren. Alle Transaktionen laufen in weniger als einer Sekunde ab und sind wie bei anderen Münzen nicht umkehrbar.

Cardano

Cardano ist sowohl eine Münze als auch eine Plattform, um digitale Verträge abzuschließen. Sie ist eine der ersten Währungen im Blockchain-Verfahren, die von Experten als sehr effizient betrachtet wird. Das Netzwerk kann pro Sekunde gut 1.000 Transaktionen verarbeiten. Als Vergleich dazu: Bitcoin schafft es in der gleichen Zeit nur auf 7 Transaktionen.

Cardano ist nachhaltiger, da es auf dem Proof-of-Stake-Konsens basiert, das erste Peer-Review-Protokoll, das für die Blockchain entwickelt wurde. Die Basis des Netzwerkes ist die Skalierbarkeit. Als eine der beliebtesten Währungen bietet Cardano Sicherheit und absolute Transparenz.

IOTA

IOTA ist eine der Währungen, die zu den eher stabilen Münzen zählen. Das komplette Netzwerk baut auf einem sehr energieeffizienten Mechanismus auf. Obwohl es auf dem Proof-of-Work-Konzept basiert, was bei Bitcoin zu hohem Energieverbrauch führt, gleicht die IOTA mit dem Fast Probabilistic Consensus aus. Pro Transaktion wird lediglich 0,11 Wattstunden verbraucht. Das liegt weit unter dem durchschnittlichen Energieverbrauch der Coins.

Mit neuen Updates und weiteren Entwicklungen kann das Netzwerk diesen Verbrauch noch um einiges reduzieren.

Stellar

Stellar ging im Jahr 2014 aus dem Ripple-Netzwerk hervor, um als energiesparendes System weitere Zielgruppen zu erreichen. Um eine Aktion zu bestätigen, muss lediglich eine Anzahl an Nodes verwendet werden.

Stellar will als Schnittstelle zwischen dem herkömmlichen Bankensystem und den digitalen Kryptowährungen agieren. Das System, das bereits von internationalen Konzernen wie IBM und von einigen Regierungen wie Nigeria oder Frankreich genutzt wird, erschafft seine Werte auch nicht durch das energieintensive Mining. Um Transaktionen zu bestätigen, werden seriöse Nodes genutzt, die den Proof-of-Stake- und Proof-of-Work-Algorithmus ersetzen.

Ripple

Als dezentrales Netzwerk dient Ripple und seine Währung XRP dem schnellen und grenzenlosen Austausch zwischen unterschiedlichen Währungen. Mithilfe des Systems können Finanzinstitute sehr schnell Geld in alle Ecken der Welt schicken.

Das Konzept basiert auch dem Protokoll-Konsens-Algorithmus. Das bedeutet, dass 80% der Netzwerker der Transaktion zustimmen müssen, bevor diese in der Blockchain verankert wird. Die Gebühren und der Energieverbrauch sind sehr niedrig und die Transaktionsgeschwindigkeit besonders hoch, eine ideale Kombination, um als nachhaltig registriert zu werden.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel