31-jähriger Patient aus der Forensik des PZN Wiesloch ausgebrochen.

Janine Moorees, 27. Juli 2017

Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) – Am frühen Mittwochabend, gegen 18.20 Uhr, ist ein 31-jähriger Patient aus der forensischen Abteilung des Psychiatrischen Zentrum Nordbaden(PZN) ausgebrochen. Die Einzelheiten des Ausbruchs sind derzeit nicht bekannt.

Nach Einschätzung der Klinik ist der Mann gefährlich und ist seit dem 07.06.2017 wegen schwerem Raubes mit Unterbringungsbefehl im PZN untergebracht. Noch heute Abend wird mit einem Polizeihubschrauber und starken Polizeikräften, unter Hinzuziehung eines Maintrailers, nach dem Mann gefahndet. Dieser ist laut Zeugenaussagen zu Fuß in Richtung Nußloch geflüchtet.

Beschreibung

Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben: 181 cm, ca. 70 kg, braune Haare, seitlich kürzer geschnitten, braune Augen, Vollbart, am Unterarm tätowiert, arabisches Erscheinungsbild. Bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt und schwarzen Hosen und Turnschuhen.

Zeugenhinweise an den Polizeinotruf 110. Pressevertreter des PP Mannheim ist vor Ort unter Tel. 0152-57721026 erreichbar.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel