Aktuelles

300 kg schwere Frau gebärt 20 kg Baby

Kathrin Helmreich, 20. April 2018

Wow! Eine solche Sensation müsste doch quer durch alle Medien gehen? Die Antwort auf diese Frage ist sowohl ernüchternd, als auch banal.

Wir erhielten Anfragen zu einem Artikel,  in dem behauptet wird, dass eine 300 kg schwere Frau ein 20 kg schweres Baby zur Welt gebracht hätte.

Es geht dabei um diese Geschichte samt Bildern:

image
Bild im Klartext:

300 kg schwere Frau gebärt ein 20 kg schweres Kind

Perth / Eine 300 kg schwere Frau hat in Perths King Edward Memorial Hospital ein 20 kg schweres Baby zur Welt gebracht, ein rekordverdächtiges Gewicht, das das Neugeborene zum größten jemals geborenen Baby machen könnte, berichtet …

Hm, warte… das kommt uns doch sehr bekannt vor? Richtig! Im Dezember 2016 hatten wir die gleiche Story schon einmal auf dem Tisch, nur mit ein klein wenig anderen Zahlen. So hat es sich damals um eine 250 kg schwere Frau gehandelt, die ein 18 kg schweres Baby zur Welt gebracht hat. Die Geschichte und die Bilder sind jedoch die gleichen.

Es handelt sich hier also um einen saftigen HOAX.

Aber die Geschichte existiert natürlich schon weitaus länger. Warum die Story also nicht in aller Munde ist und durch alle Medien geht, ist somit leicht zu beantworten: Dies ist gar nicht geschehen.

Schaut man sich die Webseite von oben genauer an, wird man auch schnell sehen, dass es sich um “Satire” handelt. Es steht nämlich links oben dabei. Bei Satire handelt es sich um eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typisches Stilmittel der Satire ist die Übertreibung. Und übertrieben wird hier im großen Stil!

Sieht man sich dann noch weiteren Inhalt der Seite an, wird schnell klar, dass man hier im Paradies der “Falschnachrichten” gelandet ist. Viele uns bekannte Gesichter, die ebenfalls in erfundenen Geschichten missbraucht werden und nichts mit der eigentlichen Geschichte zu dem Bild zu tun haben.

Also wen sehen wir hier wirklich?

Laut ‘Thats Fake’ wurde der Mythos des rekordverdächtigen damaligen 40 Pfund-Babys (ca. 18,2 kg) über die Satire-Seite ‘World News Daily Report’ geboren. Doch tatsächlich haben die vermeintliche Mutter und das prächtige Baby nichts gemeinsam, bis auf die bemerkenswerten Körpermasse.

Laut ‘Daily Mail UK’ stammt Christina aus den USA (nicht Australien), war zu diesem Zeitpunkt 23 Jahre alt und wollte im Zuge einer Fernsehsendung 2014 nach einer Bypass-Operation ihr Gewicht reduzieren und ein normales Leben führen.

Das Baby, das ihr angehängt wurde, heißt Nadia und wurde laut ‘BBC UK’ und ‘The Daily Top’ am 26. September 2007 in Barnaul, Sibirien, mit einem Gewicht von 7.75 kg (17.1 lbs) geboren (keine 18 kg oder gar 20). Was zugegebenermaßen, noch immer ein schwerer Brocken ist!

Frau und Kind sind demnach weder miteinander verwandt, noch stimmt das wahre Geburtsgewicht des Babys.

Ein aufgewärmter Hoax also.

Ergebnis:

Es handelt sich um einen Hoax. Frau und Kind sind nicht miteinander verwandt und das Geburtsgewicht des Babys beläuft sich auf rund 7 kg.

Die Geschichte lebt als Satire weiter im World Wide Web.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama