Aktuelles

25 Freunde und der Facebook-Algorithmus: Stimmt das?

Andre Wolf, 28. April 2020
25 Freunde und der Facebook-Algorithmus: Stimmt das?
25 Freunde und der Facebook-Algorithmus: Stimmt das?

Es gibt immer wieder pfiffige Mitmenschen, die gerne Facebook austricksen wollen. Ob mit einem geposteten AGB-Widerspruch oder dem 25-Freunde-Algorithmus-Trick.

Der 25-Freunde-Algorithmus-Trick ist etwas ganz Besonderes! Es ist ein Text, der angeblich zaubern kann. Oder eine geheime Botschaft an Facebook erhält. Oder ein Programmiertrick.

Man weiß es nicht so genau. Auf jeden Fall behauptet der 25-Freunde-Algorithmus-Trick, dass man lediglich einen Text (nämlich die Anleitung selbst) kopieren und posten soll, und schon würde man völlig neue Inhalte auf Facebook sehen:

[mk_ad]

Danke für den Tipp, wie man FB umgeht… es funktioniert!! Ich habe ein völlig neues Profil. Ich sehe Beiträge von Leuten, die ich lange nicht mehr gesehen habe. Der neue FB-Algorithmus wählt die gleichen Personen – etwa 25-die deine Beiträge sehen werden. Halte deinen Finger in diesem Post und klicke auf “ Kopieren „. Gehe zu deiner Seite, wo steht “ was machst du „. Tippe mit dem Finger ins leere Feld. Klicke auf Einfügen. Das wird das System umgehen.
Hallo neue und alte Freunde!
Tschüss, danke

Optisch tritt der 25-Freunde-Algorithmus-Trick in folgender Form auf:

25-Freunde-Algorithmus-Trick
25-Freunde-Algorithmus-Trick

Faktencheck zum 25-Freunde-Algorithmus-Trick

Kann ein kopierter Text den Facebook-Algorithmus dahingehend ändern, dass man ab sofort völlig andere Inhalte sieht? Nein, natürlich nicht. Das funktioniert schlichtweg nicht. Facebook hat seinerzeit selbst vermeldet:

„Wir ordnen den Newsfeed danach an, welches Posting für den Nutzer relevant sein könnte. Obwohl wir einige Anpassungen vorgenommen haben, die die Zahl der sichtbaren Postings von Freunden erhöhen können, ist der Newsfeed nicht auf 25 Kontakte beschränkt.“

[mk_ad]

Veränderte Version

Wir haben es bei dem oben dargestellten 25-Freunde-Algorithmus-Trick übrigens mit einer mutierten Version zu tun. Der Text stammt aus einer älteren und längeren Variante, die ebenso schon ein Fake war (siehe hier).

In der älteren Variante wurde noch behauptet, dass man kommentieren muss, so dass sich der Algorithmus ändern würde. Diese alte Variante beinhaltete bereits einen Logikfehler, denn wer das Posting bereits sieht und kommentiert, wäre ja schon in dem Zirkel der 25 Freunde und könnte, falls existent, nicht erneut eintreten.

Die gekürzte und jüngere Fassung (oben) ist sogar noch unlogischer, da sie behauptet, der Text an sich würde bereits Einfluss auf den Algorithmus nehmen.

 

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel