14-jährige Schülerin im Olantis belästigt (ZDDK24)

Janine Moorees, 21. Februar 2017

Oldenburg – Der Polizei wurde am vergangenen Samstag um 18 Uhr der Verdacht einer sexuellen Nötigung gemeldet, die sich im Olantis zugetragen haben soll.

Eine 14-jährige Schülerin hatte sich gemeinsam mit einer Freundin im Schwimmmbecken des Olantis aufgehalten. Der Polizei gegenüber schilderte die Jugendliche später, dass sie von einer unbekannten Person erst an Rücken und Gesäß berührt worden sei.

Danach habe diese Person versucht, der Schülerin die Bikinihose herunterzuziehen.

Den Vorfall meldete die 14-Jährige umgehend dem Bademeister, der wiederum die Polizei benachrichtigte. Bei den weiteren Befragungen geriet eine Gruppe junger Männer in den Verdacht, die Schülerin belästigt zu haben.

Es handelte sich um 5 afghanische Staatsangehörige im Alter von 17 bis 29 Jahren. Die Männer stritten eine Beteiligung an der Belästigung ab. Das Olantis sprach gegen alle fünf ein Hausverboit aus.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel