14-Jähriger feuert Schreckschusswaffe ab

Janine Moorees, 1. September 2017

Groß-Umstadt – Ein Schüler hat am Donnerstagmorgen (31.08.) mit einer Schreckschusswaffe geschossen und dadurch einen Einsatz von Polizei und Rettungsdienst ausgelöst.

Nach ersten Erkenntnissen soll der 14-Jährige gegen 8.40 Uhr die Waffe insgesamt dreimal in einer Schule in der Dresdner Straße abgefeuert haben. Durch die Knallgeräusche wurden fünf Personen verletzt.
Woher der Jugendliche die Schreckschusswaffe hat und warum er diese nutzte, ist nun Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen.
Quelle: Polizeipräsidium Südhessen


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel