14.000 Jahre alte Mammutfalle entdeckt

Claudia Spiess, 7. November 2019
Mammutschädelknochen
Mammutschädelknochen

Crizpy: Bringen wir Social Media dahin, wo es am meisten Spaß macht.

Was für ein Schädel! Diese Knochen stammen von einem Mammut. Archäologen haben die Überreste von mindestens 14 Tieren nahe Mexico City ausgegraben. Es ist der größte Fund von Mammut-Knochen überhaupt. Mehr als 800 Knochen wurden entdeckt.

Die Forscher glauben, dass Menschen die Tiere vor 14.000 Jahren in eine Fallgrube gelockt haben, wo die Mammuts dann verendeten. Die Grube war demnach 1,70 Meter tief und mehr als 20 Meter breit. Auf dem Gelände in der Nähe von Mexico City soll eine Müllkippe entstehen.

Das ist CRIZPY! 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel