13-Jähriger am 1. Weihnachtstag Opfer eines Raubes

Janine Moorees, 27. Dezember 2016

Ein 13-Jähriger ist am späten Sonntagabend (25.12.) im Bereich der Schule Sandweg beraubt worden.

Der Junge wollte sich gegen 21:50 Uhr noch mit Freunden treffen. An der Schule bemerkte er eine Gruppe von Jugendlichen und ging in der irrigen Annahme, seine Freunde zu finden, zu dieser Gruppe. Doch er erlebte eine böse Überraschung. Die Jugendlichen umringten ihn und forderten ihn auf, Wertsachen auszuhändigen. Die Täter griffen sich seine Geldbörse und entnahmen das Bargeld.

Im Rahmen der Fahndung trafen die Beamten auf einem nahe gelegenen Spielplatz eine Gruppe von Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen an. Bei den Durchsuchungen wurden ein Messer, Bargeld und Betäubungsmittel aufgefunden. Gegen vier junge Männer im Alter zwischen 16 und 18 Jahren wird jetzt wegen schwerem Raub ermittelt.

Quelle: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel