13-jähriger Junge vermisst – Polizei hofft auf Hinweise (UPDATE)

Janine Moorees, 29. Juni 2017

UPDATE 20.12.2019: Am 20.12.2019 wurde die Mutter des Jungen von der Polizei angerufen! Man sagte ihr, dass man dringend mit ihr reden müsse und sie vorbeikommen solle. Beim Kommissariat wurde ihr dann gesagt: Ihr Sohn lebt.

Vermisster Junge bei Wohnungsdurchsuchung entdeckt!

Am heutigen Tag (20.12.) haben Ermittler des Fachkommissariats für Sexualdelikte die Wohnung eines 44-jährigen Tatverdächtigen in Recklinghausen durchsucht. Anlass war ein durch die Staatsanwaltschaft Bochum beantragter Beschluss wegen des Verdachts der Verbreitung kinderpornografischer Schriften.

Bei der Durchsuchung der Wohnung entdeckten die Beamten im Schrank einen Minderjährigen. Eine Überprüfung ergab, dass es sich hierbei um einen seit längerer Zeit vermissten 15-jährigen Jungen handelt. Hinweise, dass der Junge gegen seinen Willen in der Wohnung festgehalten wurde, liegen zurzeit nicht vor. Aus Gründen des Opferschutzes werden keine weiteren Details zu dem Jungen veröffentlicht.

Neben dem 44-jährigen wurde in der Wohnung noch ein weiterer älterer Mann angetroffen. Beide wurden vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt.

In der Wohnung aufgefundene diverse technische Geräte und Datenträger stellten die Ermittler sicher. Zur Auffindung von Beweismitteln wurde zudem ein Datenträgerspürhund eingesetzt.

Die Ermittlungen, insbesondere die sofort veranlasste Auswertung der Beweismittel, dauern an. (Quelle)

[mk_ad]

29.7.2017: Der Junge wohnte zuletzt in einer Jugendeinrichtung auf der Ahsener Straße, kommt aber ursprünglich aus Duisburg. Bei der Suche nach dem 13-Jährigen hofft die Polizei jetzt auf die Hilfe der Bevölkerung und fragt: Wer hat den Jungen in den letzten Tagen gesehen oder weiß, wo er sich aktuell aufhält? Hinweise bitte an die 0800/2361 111.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel