12-jähriger Junge verursacht im Autohaus hohen Sachschaden

Janine Moorees, 14. Juli 2017

Aachen – Am Donnerstagnachmittag gegen 16:45 Uhr wurden in der Ausstellungshalle eines Autohauses an der Henricistraße in Aachen die zum Kauf angebotenen Pkw umgestellt.

Währenddessen kam ein 12jähriger Junge in den Ausstellungsraum und stieg in eines der Fahrzeuge, auf dem der Zündschlüssel steckte. Er setzte den Wagen in Bewegung und stieß rückwärtsfahrend gegen ein anderes Auto. Dieses wiederum stieß noch gegen zwei weitere Ausstellungsfahrzeuge. Anschließend sprang der Junge aus dem Wagen und versuchte, sich in der Kundentoilette einzuschließen. Dies konnten die Angestellten des Autohauses jedoch verhindern und übergaben den Jungen der Polizei und den hinzugerufenen Eltern.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel